Direkt zum Inhalt

Ist der Hitzeschild beschädigt?

Das wäre der Super-GAU für mich: Im Internet gehen Gerüchte um, der Discovery-Hitzeschild sei beschädigt. Wenn das stimmt, ist meine Reise wahrscheinlich zu Ende, ehe sie angefangen hat. Aber noch gibt es Hoffnung.
Bereits seit einigen Tagen hört man im Internet Gerüchte, der Hitzeschild des Spaceshuttles sei beschädigt. Heute wurde eine solche Information erstmals auch in einem öffentlichen Forum gepostet. Bei der Nasa selbst ist jedoch nichts von Problemen zu hören: alle Vorbereitungen laufen unbeirrt weiter.

Konkret soll es Probleme mit den so genannten RCC Panels geben. Die schützen die thermisch besonders belasteten Flügelvorderkanten vor der Hitze des Wiedereintritts. Diese Bauteile haben bei der Columbia-Katastrophe 2003 traurige Berühmtheit erlangt. Sie wurden beim damaligen Start beschädigt und konnten daher der Hitze des Wiedereintritts nicht stand halten. Die eindringende Hitze führte zur Zerstörung des Spaceshuttles und zum Verlust der gesamten Crew.
RCC Panels an den Flügelkanten | Die RCC Panels schützen die thermisch extrem beanspruchten Flügelvorderkanten des Spaceshuttle (rot eingekreist). Das kleine Bild zeigt eine Detailaufnahme der RCC-Panels.

Schäden an den RCC Panels sind also keinesfalls harmlos. Sollten sich die Gerüchte als wahr heraus stellen, muss die Discovery womöglich zur Reparatur zurück in die Montagehalle. Und damit wäre natürlich der Starttermin nicht mehr haltbar. Die schlimmsten Szenarien sehen vor, dass die gesamte Startplanung, auch künftiger Missionen, in Mitleidenschaft gezogen würde.

Für meine Exkursion zum Start sieht es dann natürlich ebenfalls düster aus. Sollte es diesmal wieder nicht klappen? Jetzt, nachdem eigentlich schon alles fix ist, und vor allem nicht mehr preiswert zu stornieren? Das wäre bitter für mich. Aber was beklage ich mich: die Astronauten wären sicherlich noch weniger begeistert…

Das Gute ist: noch sind alles Gerüchte. Und die gibt es bei jedem Start ja massenhaft. Ich hoffe jetzt einfach, dass sich das Ganze als Ente heraus stellt. Schließlich laufen die Vorbereitungen der Nasa ja auch unbeirrt weiter.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!