Direkt zum Inhalt

Surftipp: Live: Weltreise von einem Teleskop zum anderen

Galex
Eine Exkursion der besonderen Art: Das European Southern Observatory organisiert am Freitag und Samstag eine 24-stündige Führung zu den modernsten Teleskopen rund um den Globus. Um teilzunehmen, brauchen Sie nur eine gemütliche Couch und einen Computer mit Internetanschluss.

Überall auf der Welt haben Wissenschaftler ihren Blick ins Universum gerichtet. Einblick in ihre Forschung vor Ort ermöglicht jetzt die Europäische Südsternwarte (ESO). Sie hat 80 Expertenteams von Observatorien weltweit eingeladen, in einer 24-stündigen Videoausstrahlung im Internet live von ihrer Arbeit zu berichten.

Die außergewöhnliche Sightseeing-Tour beginnt am Freitagmorgen um 11:00 Uhr (MESZ) am Gemini North Telescope auf Hawaii. Dann geht es westwärts zu vielen weiteren astronomischen Forschungsstätten. Das Very Large Array in New Mexico beispielsweise ist um 20:20 Uhr an der Reihe, rund zwei Stunden später sind Teammitglieder vom NASA-Röntgenobservatorium Chandra im Bild. Der Webcast verspricht sogar, besser als eine Fernsehsendung zu werden: Es ist jederzeit möglich, online Fragen zu stellen und Kommentare einzusenden.

Schwerpunkt des Projekts ist die hochmoderne Technik im Orbit und auf der Erde, mit der sich Forscher den Antworten auf unterschiedliche Fragen der Astronomie nähern. Das IceCube-Projekt etwa, bei dem ein riesiges Neutrino-Observatorium tief im klaren Eis der Antarktis installiert wird, wird ebenso geschildert wie der Fortschritt bei der Inbetriebnahme des ALMA-Interferometers in der chilenischen Atacama-Wüste und die Arbeit der Wissenschaftler, die das Fermi Gamma-ray Space Telescope betreuen.

Das vollständige Programm der eintägigen Weltreise ist auf der Homepage von "100 Hours Of Astronomy" zu finden (siehe Links). Dort wird auch verraten, was passiert, wenn Sie bei dem Marathon eine interessante Sendung verschlafen sollten: Im Anschluss an den Webcast planen die Initiatoren, sämtliche Beiträge aufzuarbeiten und auf www.100hoursofastronomy.org dauerhaft zu präsentieren.

Christian Tack

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!