Direkt zum Inhalt

63: Wie kann man bewohnbare Planeten finden?

Lisa Kaltenegger, Halbe Heidelberger Sternstunden 63Laden...
63: Wie kann man bewohnbare Planeten finden?

Im Jahr 1990 drehte sich die 1977 gestartete Raumsonde Voyager 1 auf eine Anregung von Carl Sagan hin zur Erde zurück, um eine Aufnahme unseres Heimatplaneten aus 6 Milliarden Kilometer Entfernung anzufertigen. Als "Pale Blue Dot" – denn mehr als ein winziger, schwacher Lichtpunkt war nicht zu sehen – wurde die Fotografie weltberühmt. Mittlerweile aber erlaubt modernste Technologie, dass wir sogar Planeten um ferne Sonnen nachweisen können. In ihrem Kurzvortrag erklärt die Harvard-Astronomin Dr. Lisa Kaltenegger, die derzeit am Heidelberger Max-Planck-Instititut für Astronomie forscht, wie das gelingt und wie wir auf diese Weise sogar bewohnbare Welten finden können.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte