Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Abell 1689 - ein weit entfernter Galaxienhaufen in der Jungfrau (1)

Dies ist kein "pretty picture" und nichts für Perfektionisten! Es zeigt einen der am weitesten entfernten Abellhaufen (2200 Millionen Lichtjahre), der auch einer der massereichsten ist. Das Hubble Space Teleskop hat sich seiner angenommen und eine der eindrucksvollsten Aufnahmen geliefert. Der Haufen zeigt unzählige Gravitationslinsenbögen, an denen man die Verteilung der Dunklen Materie erforschen kann. Nun wollte ich wissen wie dieser Haufen in meinem 8-Zoll-Newton zu sehen sei würde. Natürlich ist es leicht mit einem 60 cm (Skinakas) oder 80er-Spiegel (Chart32) ein HST-ähnliches Bild zu produzieren, aber mit 20 cm Öffnung? Abell 1689 liegt 7.5 Grad östlich von Gamma Virginis. Das sichtbare Bildfeld beträgt bei meinem Chip 34 x 25 Bogenminuten. Insgesamt belichtete ich in mehreren Sitzungen sieben Stunden.

Daten zum Bild

E-Mail wprimik50@gmx.at
ObjektAbell1689
OrtLittle Palomar Observatory/Austria
Zeitpunkt 22.04.2020 22:00 MESZ
KameraSXVH-9,
Teleskop/Objektiv Newton 8"4.5
Montierung Losmandy Titan
Belichtungszeit7h05min
NachbearbeitungAA7,Fitswork,PS7.0
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte