Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Aller guten Dinge sind drei: der Kugelsternhaufen NGC 6229 im Herkules

Im nördlichsten Teil des Sternbilds Herkules liegt der dritte, schwächste (9,4 mag, Durchmesser 4,5 Bogenminuten (linear 130 Lichtjahre, Typ IV) und am weitesten entfernte Kugelsternhaufen in diesem Sternbild. Mit etwa 100000 Lichtjahren Distanz zählt er zu den am weitesten entfernten Himmelsobjekten in unserer Milchstraße, die mit kleinen Teleskopen beobachtbar sind. Die hellsten Haufensterne sind nur 15,5 mag hell. Er enthält eine Anzahl an leuchtkräftigen blauen, aber zu den anderen Sternen gleichen Alters gehörigen Sternen, die man als "Blue Stragglers" (Blaue Nachzügler) bezeichnet. Ähnlich M13, wird er von zwei 8,0 mag hellen Sternen fünf Bogenminuten westlich begleitet. Entdeckt wurde NGC 6229 im Mai 1787 von William Herschel mit seinem 19-Zoll-Teleskop.

Daten zum Bild

E-Mail wprimik50@gmx.at
ObjektNGC 6229
OrtLittle Palomar Observatory
Zeitpunkt 14.05.2022 01:00 MESZ
KameraSXVH-9
Teleskop/Objektiv Newton 8" F4.5
Montierung Losmandy Titan
Belichtungszeit2h 35min
NachbearbeitungAA7, Fitswork
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte