Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Bodes Galaxien durch Sternenstaub

Johann Elert Bode hatte die Galaxien Messier 81 und Messier 82 am 31. Dezember 1774 entdeckt. Im Rahmen der HST Key Projects (Hauptaufgaben des Hubble Space Telescope) zur Messung der Hubble Konstante wurde mit Hubble die Entfernung von Messier 81 auf 12 Millionen Lichtjahre bestimmt. Ihr Durchmesser beträgt etwa 82000 Lichtjahre.
Messier 82 ist rund 14 Millionen Lichtjahre entfernt und ist eine sogenannte Starburst Galaxie mit 40000 Lichtjahren Durchmesser, in der überdurchschnittlich viele neue Sterne entstehen. Damit ist sie auch gleichzeitig eine starke Röntgen-, Infrarot- und Radioquelle am Himmel. Beide Galaxien gehören wie die Milchstraße und die Andromedagalaxie zum Virgo Supercluster

Daten zum Bild

Anschrift Lukasweg 8; 88214 Ravensburg
ObjektBodes Galaxien
Messier-NrM81
OrtRavensburg
Zeitpunkt 05.03.2022 23:00 MEZ
KameraZWO ASI1600MM
Teleskop/Objektiv FSQ-106EDX4 bei F/5
Montierung Avalon M-UNO
Belichtungszeit9h 45min LRGBH
NachbearbeitungPixInsight, Photoshop CS 6
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte