Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Collage Mondfinsternis 27. Juli 2018

Die totale Mondfinsternis am 27. Juli war sicherlich eines der astronomischen Highlights des Jahres 2018. Um dieses Naturschauspiel zu beobachten und auch zu fotografieren, bin ich zur Burgruine Lindelbrunn im Pfälzerwald nahe Vorderweidenthal gefahren. Das Wetter spielte mit und die Ruine bot eine gute Aussicht. Ich war nicht alleine dort: Die Ruine wurde regelrecht "gestürmt" von Personen aller Alsterstufen, die ebenfalls das seltene Ereignis miterleben wollten. In der vorliegenden Collage habe ich acht Fotos zusammengestellt, die den zeitlichen Verlauf des Spektakels wiedergeben. Bei den ersten drei Bildern ist neben dem bereits verdunkelten Mond noch das blaue Restlicht der Abenddämmerung zu sehen. Das vierte Bild zeigt die Totalität ohne sichtbares Restlicht. Die darauffolgenden drei Fotos zeigen die aus meiner Sicht schönste Phase der Finsternis: Der Übergang vom Kernschatten in den Halbschatten sorgt für schöne Farbverläufe. Bei der letzten Aufnahme war der Mond bereits teilweise aus dem Halbschatten hervorgetreten. Die Aufnahmezeiten nach MESZ bei den acht Fotos waren: 22:19, 22:23, 22:31, 22:40, 22:57, 23:08, 23:11, 23:17 Uhr.

Daten zum Bild

ObjektMond
OrtBurgruine Lindelbrunn, Vorderweidenthal
Zeitpunkt 27.07.2018 22:19 MESZ
KameraSamsung NX500
Teleskop/Objektiv TS-Optics 65mm f/6.5 Quadruplet APO, 420mm Brennweite
Montierung Skywatcher Star Adventurer
Belichtungszeit10s, ISO-800; 10s, ISO-400; 10s, ISO-400; 10s, ISO-400; 8s, ISO-400; 5s, ISO-400; 5s, ISO-400; 1/10s, ISO-400
NachbearbeitungDxO PhotoLab, Adobe Lightroom
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:

Noch keine Bewertung vorhanden.

Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos