Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Der Orionnebel (M 42) in HOORGB

Der Orionnebel gehört zweifellos zu den am meisten fotografierten Deep-Sky-Zielen. In meiner Version wollte ich M 42 nicht als isoliertes, einzelnes Objekt zeigen, sondern als Teil der Staub-und Gaswolken, in die er eingebettet ist. Die Aufnahmen wurden mit Schmalbandfiltern gemacht (H-Alpha und OIII). Zusätzlich habe ich noch RGB-Daten für die Sterne gesammelt.

Celestron RASA 8
Celestron Motorfocus
IDAS NBZ Dualband Filter
EQ6-R Pro
ZWO ASI 2600 MC Pro (Gain 100, Offset 18, -10°)
Ha & OIII: 60 x 240 secs
Kern: 20 x 2 secs, 20 x 5 secs, 20 x 30 secs
RGB (Sterne): 60 x 5 secs
N.I.N.A., Guiding mit ZWO ASI 462MC and PHD2
Astropixelprocessor, Photoshop, Pixinsight

Daten zum Bild

ObjektOrionnebel
Messier-NrM42
OrtHannover
Zeitpunkt 21.11.2021 22:00 MEZ
KameraZWO ASI 2600MC
Teleskop/Objektiv Celestron Rasa 8
Montierung Skywatcher EQ6
Belichtungszeit240 Minuten
NachbearbeitungAstropixelprocessor, Pixinsight, Photoshop
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte