Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Die Vielgestalt des Pacman

Der Emissionsnebel NGC 281 wurde nach dem Computerspiel-Charakter Pacman benannt, weil er bei geringer Vergrößerung Ähnlichkeiten mit dessen Gestalt aufweist. Formatfüllend hat er meiner Ansicht nach keine Ähnlichkeit mehr mit seinem Namensgeber, und der feinstrukturierte Dunkelnebel vor dem Emissionsgebiet bietet der Phantasie viel Spielraum für andere Bilder. Für mich ähnelt der Nebel einem reptilischen Auge, oder auch einer Gestalt. Deswegen habe ich bei meiner Aufnahme die Orientierung so gewählt, dass der Dunkelnebel aufrecht steht.

Die Aufnahmen entstanden in drei Nächten Ende August / Anfang September an einem 130mm f/7 Apochromaten der Volkssternwarte Mittelhessen. Insgesamt stecken 147 5-Minuten-Aufnahmen mit Baader Schmalbandfiltern (über 12 Stunden Gesamtbelichtungszeit) in dem Bild

Daten zum Bild

ObjektNGC 281, IC 1590
OrtSternwarte Burgsolms
Zeitpunkt 26.08.2000 00:00
KameraQHY 183m
Teleskop/Objektiv TS Optics Photoline 130 f/7 Triplet-Apo
Montierung Sky-Watcher EQ8
Belichtungszeit12.2 Stunden
NachbearbeitungPixinsight
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos