Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Eine zarte Lichterkette mit Sichel

Zart, ganz zart, zeigt sich auf dieser Aufnahme vom 27. April 2022 im Morgendunst die planetare Lichterkette samt der abnehmenden Mondsichel über einem Rapsfeld mit Hochsitz am Osthorizont. Hier gilt es, gleich vier der großen Planeten zu entdecken. Wegen der immer früher einsetzenden Morgendämmerung visuell eine Herausforderung auch für geübte Beobachter. Saturn und Mars sind recht lichtschwache Objekte, selbst die Venus hat Mühe, sich in der Dämmerung als strahlendes Objekt zu behaupten. Ihren hellen Glanz aus den Monaten Januar und Februar hat sie längst verloren. Auch betritt Jupiter kurz vor Einbruch der bürgerlichen Dämmerung die Himmelsbühne. Doch der größte aller Planeten hat es immer noch schwer, sich gegen die Dämmerung durchzusetzen. Die Aufnahme ist ein Summenbild aus zehn Einzelbelichtungen und entstand in der Nähe der Gemeinde Vierherrenborn im Naturpark Saar-Hunsrück auf einer Höhe von 510 Meter.

Daten zum Bild

OrtVierherrenborn im Hochwald
Zeitpunkt 27.04.2022 05:45
KameraCanon EOS 77D
Teleskop/Objektiv EF 28-105 USM
Montierung Stativ
Belichtungszeit10 x 1 Sekunde, ISO 400, F 5,6
NachbearbeitungSequator, Affinity Photo
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte