Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Erdbahnkreuzer (161989) Cacus in Erdnähe

Der 1978 von Hans-Emil Schuster am La Silla Observatorium in Chile entdeckte Asteroid (161989) Cacus ist ein Erdbahnkreuzer vom Apollo-Typ, der die Sonne in 435 Tagen umrundet. Der Asteroid hat einen Durchmesser von etwa 1 km und ist nach dem feuerspeienden Monster Cacus aus der römischen Mythologie benannt. Die Aufnahme zeigt die Strichspur, die der Asteroid bei seiner diesjährigen geringsten Erdannäherung in der Nacht vom 1. auf den 2. September 2022 in einem Zeitraum von 90 Minuten hinterlassen hat. Zum Zeitpunkt der Aufnahme hatte (161989) Cacus eine durchschnittliche Helligkeit von 13,5 mag und bewegte sich mit etwa 20,3 Bogenminuten pro Stunde durch das Sternbild Walfisch. Die Rotationsperiode des Asteroiden liegt bei ca. 3,75 Stunden, wobei seine Helligheit um mehr als eine Magnitude schwanken kann. Während der Aufnahme durchlief der Asteroid ein Helligkeitsminimum. Der Asteroid befand sich in einer Distanz von 0,058 AU zur Erde. Zur Erstellung des Bildes wurden 747 Aufnahmen zu je 5 Sekunden verarbeitet. Die beiden Lücken in der Strichspur sind der Nachfokussierung geschuldet.

Daten zum Bild

Objekt(161989) Cacus
OrtBremen
Zeitpunkt 02.09.2022 04:15 MESZ
KameraASI1600MMC + V Filter
Teleskop/Objektiv TS-APO 130mm + 0,79 Reducer
Montierung EQ6-R
Belichtungszeit90 Minuten
NachbearbeitungPixInsight
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:

Noch keine Bewertung vorhanden.

Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte