Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Fingerhüte unterm Sternenhimmel

Zum einen gilt der Rote Fingerhut als hochwirksames Arzneimittel. Er ist heute wohl das bekannteste Herzmittel überhaupt. In der richtigen Dosierung stärkt es den Herzmuskel und reguliert die Herzfrequenz. Zum Anderen gehört er zu den besonders giftigen heimischen Pflanzen. Schon der Verzehr von zwei bis drei Blättern kann für einen Menschen tödlich sein. Eine besonders schöne Population findet man an einem Nordhang zwischen Zerf und Mandern im Hochwald. Hier, in einem ehemaligen Waldstück, gedeihen tausende Pflanzen dieser Art. Trotz der vermeintlichen Vergiftungsgefahr traute sich der Fotograf mitten unter die Fingerhüte, um sie zusammen mit dem Sternenhimmel abzulichten. Man erkennt die Milchstaße zusammen mit den Planeten Saturn und Jupiter, die als hellste Gestirne recht knapp über dem Horizont stehen.

Daten zum Bild

OrtMandern
Zeitpunkt 25.06.2019 00:15 MESZ
KameraCanon EOS 77D
Teleskop/Objektiv 8-mm-Fisheye
Montierung Star- Adventurer
Belichtungszeit15 x 30 Sekunden
NachbearbeitungFitzwork, AP
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos