Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: H&Chi Persei

In der Nacht vom 9. auf den 10. November konnte ich eine kleine Wolkenlücke für diesen schönen Doppelsternhaufen nutzen.

Objektbeschreibung:
Der Doppel-Sternhaufen (auch bekannt als Caldwell 14) ist der gemeinsame Name für die offenen Sternhaufen NGC 869 und NGC 884 (oft als h persei und χ Persei bezeichnet), denn sie liegen im Sternbild Perseus dicht beieinander. Beide sind mit dem bloßen Auge sichtbar und haben einen Abstand von 7500 Lichtjahren zur Erde. NGC 869 hat eine Masse von 3700 Sonnenmassen, und NGC 884 liegt bei 2800 Sonnenmassen. Jedoch haben spätere Forschungen gezeigt, dass beide Sternhaufen von einem sehr umfangreichen Sternenhimmel umgeben sind, mit einer Gesamtmasse für diesen Komplex von mindestens 20.000 Sonnenmassen. Basierend auf ihren individuellen Sternen sind die Cluster relativ jung, beide 12,8 Millionen Jahre alt.  Im Vergleich dazu haben die Plejaden ein geschätztes Alter von 75 Millionen Jahren bis zu 150 Millionen Jahren. In jedem der Sternhaufen gibt es mehr als 300 blau-weiße Super-Riesensterne. Die Sternhaufen sind außerdem in Bewegung, wobei NGC 869 mit einer Geschwindigkeit von 39 km/s und NGC 884 mit einer ähnlichen Geschwindigkeit von 38 km/s sich der Erde nähern. Ihre heißesten Hauptsequenzsterne sind vom Spektraltyp B0.

Daten zum Bild

E-Mail f.fineline@web.de
Anschrift Grazer Str. 19,15345 Eggersdorf
ObjektNGC 869/884
OrtEggersdorf
Zeitpunkt 09.11.2016 00:00 MEZ
KameraAtik383L+
Teleskop/Objektiv 10" TS ONTC Newton f/4
Montierung Celestron CGE
Belichtungszeit12x 300" je LRGB
NachbearbeitungBildbearbeitung in PI,PS
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte