Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Konjunktionsschleife der Venus im Mai 2020

Eigentlich sollte nur die größte Annäherung an beta Tauri (Elnath oder Alnath) auf der Grenze zum Sternbild Fuhrmann vom Bodenfenster aus festgehalten werden. Aber daraus wurde dann doch diese kleine Serie, die den Verlauf der Konjunktionsschleife vom 06. bis 18. Mai 2020 zeigt, wobei das norddeutsche Wetter an einigen Tagen keine brauchbaren Fotos zuließ. In das Foto vom 6. Mai mit der hellsten Venus ganz rechts in der Collage wurden die anderen Planetenpositionen hineinkopiert, nachdem bei der Überlagerung der Fotos die beiden hellen Sterne beta Tauri (am linken Bildrand ) und iota Aurigae (rechts) zur Deckung gebracht worden waren. Die abnehmende Helligkeit der Venus im Lauf der Zeit ergab sich aus der Tatsache, dass die Abenddämmerung immer länger anhielt und die Belichtungszeiten sich somit verkürzten. Die in der Collage dunkelste Venus ist also in Wirklichkeit die spätere mit dem kürzeren Abstand zur Erde.

Daten zum Bild

SonnensystemVenus
OrtOsterholz-Scharmbeck
Zeitpunkt 18.05.2020 00:00
KameraCanon 600D
Teleskop/Objektiv Zeiss Sonnar 3,5/135 (Zebra)
Montierung Tracker Vixen Polarie
Belichtungszeit20s bis 1/3s bei ISO 400; Bl 8 bis 11
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte