Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Konstellation Venus Mond Jupiter

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich hatte bei meiner diesjährigen Saharafahrt die Möglichkeit, das Zusammentreffen von Venus, Mond und Jupiter am 1.12.2008 zu beobachten. Wir befanden uns an diesem Tag gerade tief im Innern des Erg Murzuq und konnten trotz nicht idealer Bedingungen das Ereignis über mehre Stunden beobachten und auch fotografieren. Nicht ideale Bedingungen bedeute, dass es infolge eines Sandsturms am Vortag und Vormittag des 1.12. immer noch viel Staub in der Luft gab, teilweise leichte Bewölkung durchzog, und auch der immer noch kräftige Wind am Stativ rüttelte.

Die stundenlange Beobachtung des Ereignisses mit einem starken Fernglas (Canon 18 x 50) war ein unvergessliches Erlebnis, zumal anfangs nicht klar war, ob der Mond die Venus tangieren würde oder nicht. Schließlich ist sich das um einige Bogenminuten nicht ausgegangen.

Die Aufnahmedaten lauten:
Dr. Reinhard Rostek und Georg Vogel
Kamera: Canon EOS 350 D
Objektiv: EF 100-400 ISL
Aufnahmeort: Erg Murzuq/Libyen Pos. N 25° 35’ 08,22“, E 12° 47’ 54,48“

Ich erlaube mir, Ihnen einige Bilder davon zu schicken, eines davon zeigt den Aufnahmestandort (unser Nachtlager) in den Dünen des Erg Murzuq. Sollte eines der Bilder gut genug für eine Veröffentlichung in den Leserbildern sein, würden wir uns sehr freuen, zumal der Standort doch etwas ungewöhnlich war.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Reinhard Rostek
Maximilianstr. 39
A-6020 Innsbruck

Daten zum Bild

E-Mail reinhard.rostek@rrs.at
Anschrift Maximilianstr. 39, 6020 Innsbruck
ObjektVenus
SonnensystemVenus
OrtLibyen, Erg Murzuq
Zeitpunkt 01.12.2008 19:00 UT
KameraCanon EOS 350 D
Teleskop/Objektiv EF 100-400 ISL
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte