Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Kosmisches Fragezeichen

Zwischen den Sternbildern Kepheus und Kassiopeia befindet sich einer meiner Lieblingsbereiche des Himmels, den ich dieses Jahr in seiner Gesamtheit zurückerobern wollte (nachdem ich ihn »in Stücken« aufgenommen hatte), indem ich dieses Mosaik aus drei vertikalen Tafeln zusammenstellte, die aus 32 Stunden Belichtungszeit entstanden sind. Dabei handelt es sich um den so genannten Fragezeichennebel oder kosmischen Fragezeichennebel, eine riesige Emissionszone, die verschiedene Nebel umfasst. In seinem Zentrum befindet sich NGC 7822, das ich dieses Jahr bereits mit dem Konus 200/1000 abgebildet habe, eine junge Sternentstehungsregion, die durch massive Gas- und Staubsäulen gekennzeichnet ist und etwa 2900 Lichtjahre entfernt ist. Diese Region hat einen der heißesten bekannten nahen Sterne mit einer Oberflächentemperatur von 45000 Kelvin und einer Leuchtkraft, die etwa 100000-mal so groß ist wie die unserer Sonne. Darunter befindet sich jedoch Sh2-170 (der ?-Punkt), ein kleiner Nebel, der auch als Little Rosetta bekannt ist wegen seiner Ähnlichkeit mit dem bekannten Rosettennebel im Sternbild Einhorn, 7500 Lichtjahre entfernt.

Daten zum Bild

ObjektNGC 7822
OrtFerrara
Zeitpunkt 01.08.2023 00:00 UT
KameraQhy168c
Teleskop/Objektiv SW Evostar ED80
Montierung Eq6r Pro
Belichtungszeit32h
NachbearbeitungDSS, APP, PixInsight, PS
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.