Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: M 42 + M 43, Orionnebel

Ich habe im letzten Herbst mal versucht, den Orionnebel mit einigermaßen realistischen Farben zu fotografieren. Abgesehen von den Rotanteilen, von denen man visuell nichts sieht, entspricht der Ablick in etwa dem visuellen Eindruck im Zehnzöller bei 35-facher Vergrößerung (AP = 7 mm). Die Schwierigkeit besteht im hohen Kontrastumfang. Das visuell dominante Trapez im Zentrum des Nebels ist in dieser Aufnahme gerade noch so erkennbar. Die Aufnahme ist ein Komposit aus 4 x 15 s, 4 x 1 min und 4 x 4 min bei ISO 200.

Daten zum Bild

E-Mail th.graef.rh@gmx.de
ObjektM42 + M43, Orionnebel
Messier-NrM42
OrtOberhausen (bei Kirn an der Nahe)
Zeitpunkt 17.10.2018 04:17 MESZ
Teleskop/Objektiv Newton d=250mm f=1400mm
Montierung Äquatorial (Eckhardt Alt, Größe 6)
Belichtungszeit4 x 15s + 4 x 1min + 4 x 4min @ ISO200
NachbearbeitungMatlab
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos