Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Mondfinsternis 27. Juli 2018

Beobachtungsort: Mamling (Innviertel, Oberösterreich), Breite 48,28 Grad Nord, Länge 13,19 Grad Ost. Mitbeobachter waren die Familie und besonders Lorenz (10 Jahre), der bis nach der Totalität aufgeblieben ist! Wir hatten Wetterglück und der Mond erschien um 20:00 UT aus den tiefliegenden Wolken in der Dämmerung. Zur Finsternismitte um 20:22 UT war er gut mit freiem Auge zu sehen. Die Helligkeit der Finsternis nach Danjon beurteilte ich mit Stufe 2 -- die Mondmeere waren undeutlich mit freiem Auge sichtbar und die Färbung tiefrot bzw. rostfarben. Mit zunehmender Dämmerung war der Anblick wunderschön mit dem hellen Mars, der weniger rötlich als der Mond erschien. Auch die Milchstraße zeigte sich bei gutem Landhimmel dann deutlich. Ich machte Helligkeitsschätzungen des verfinsterten Mondes ab der Finsternismitte mit freiem Auge. Vergleichsobjekte waren Jupiter, Saturn und Mars und die Extinktionsdifferenz wurde bei der Auswertung berücksichtigt. Ich beobachtete ohne Fernbrille (ich bin kurzsichtig) und konnte damit den flächenhaften Mond mit den flächenhaft erscheinenden Planeten vergleichen. Zur Mitte der Totalität war der Mond etwa -0,4mag hell. Den Halbschatten war bis 22:32 UT ganz gut mit freiem Auge zu sehen. Danach wurde er immer undeutlicher und die letzten Spuren konnte ich um 22:50 UT erkennen.

Daten zum Bild

OrtMamling, Oberösterreich
Zeitpunkt 27.07.2018 20:05 UT
KameraCanon 600D
Teleskop/Objektiv 1:4,5 f=135mm
Montierung Vixen Polarie
Belichtungszeit6sec ISO800
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:

Noch keine Bewertung vorhanden.

Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos