Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Nebel im Sternbild Fuhrmann

Der Fuhrmann gehört zu den letzten Sternbildern, die im Frühjahr abends aus Deutschland zu sehen sind und in denen sich galaktische Deep-Sky-Objekte beobachten lassen. Auch wenn das Sternbild bereits tief steht, konnte ich doch zwischen Ende März und Ende April sechs Nächte lang fotografieren. Herausgekommen ist dieses Schmalbandkomposit (SHO) mit einer Gesamtbelichtungszeit von 9,2 Stunden. Die Aufnahmen entstanden in Wetzlar Stadt mit einer ATIK383L+ an einem Borg71fl 400mm Apo (0.73x Reducer, f/4) auf einer EQ5. Pro nacht kamen etwa 90 Minuten zusammen, bedingt durch Vegetation und Mondschein. Zu sehen sind der Flaming Star Nebula IC 405 (oben), der Tadpole Nebula IC 410 (Kaulquappennebel, unten), sowie der Spinnennebel IC 417 (links). Bearbeitet in Pixinsight.

Daten zum Bild

ObjektIC 405, IC 410, IC 417
OrtWetzlar City
Zeitpunkt 29.03.2000 00:00
KameraATIK 383L+
Teleskop/Objektiv Borg 71fl
Montierung EQ5
Belichtungszeit9,2 Stunden
NachbearbeitungPixinsight
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos