Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: NGC 3614

Diesmal hatte ich irgendwie das Gefühl, ich könnte noch ewig belichten und es ist trotzdem nicht mehr zu sehen als nach gut einer Stunde, scheint ziemlich tricky zu sein, diese Galaxie. 89 Bilder und immer noch ein Rauschen das die Ohren sausen, der alte 8300 Chip kann da mit den modernen CMOS scheinbar nicht mehr mithalten. Im Zuge der Vermessung von Spiralgalaxien im zeigen Langzeitbelichtungen von NGC 3416 zwei wahrscheinliche Sternströme mit dem möglichen Überrest einer Satellitengalaxie. Prominente Theorien über die Entstehung von Galaxien besagen, dass die heutigen Galaxien aus einer Vielzahl kleinerer Verschmelzungen in der Vergangenheit entstanden sind. Stellare Ströme untermauern diese Vorstellung, indem sie ausgedehnte Signaturen mit geringer Oberflächenhelligkeit zeigen, die durch Gezeiten entstehen. NGC 3614 scheint ein gutes Beispiel für die Art von ausgedehnten Merkmalen zu sein, die von diesen Theorien erwartet werden. Sie ist schätzungsweise 106 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 145000 Lichtjahren. Sie bildet mit der Galaxie PGC 34562 ein optisches Duo. Auch im Netz ist diese Galaxie eher spärlich vertreten und viel Informationen bekommt auch nicht wirklich geboten.

Daten zum Bild

ObjektNGC 3614
OrtSternwarte Saxen, OÖ.
Zeitpunkt 30.05.2022 23:45 MESZ
KameraSBIG ST8300c
Teleskop/Objektiv Barride 9" Refraktor
Montierung Eigenbau
Belichtungszeit6h 15min
NachbearbeitungSiril, PI, XnView
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte