Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Polaris und sein staubiges Umfeld

Zu sehen ist hier die Region um Polaris, mit seinem ganzen umgebenden Staub, der auch als Integrated Flux Nebula oder kurz IFN bekannt ist. Er sieht aus wie ein schwaches Glühen, das durch das kombinierte Licht der Sterne der Milchstraße verursacht wird, das von interstellarem Staub und Gas reflektiert und wieder abgestrahlt wird. Diese Nebelwolken bestehen aus Staubpartikeln, Wasserstoff, Kohlenmonoxid und anderen Elementen. Besonders auffällig sind sie in Richtung des Nord- und Südpols des Himmels. Ebenfalls weiter unten zu sehen, der Sternhaufen NGC 188, welcher mit 6,3 Milliarden Jahren zu einem der ältesten offenen Sternhaufen der Milchstraße gehört.

Daten zum Bild

E-Mail mail@dane-vetter.de
ObjektPolaris α UMi A
Ort79798 Jestetten
Zeitpunkt
KameraCanon EOS Ra
Teleskop/Objektiv Askar ACL 200
Montierung Rainbow Astro RST-135
Belichtungszeit40 Stunden
NachbearbeitungGestackt in Gestackt mit Astro Pixel Processor, bearbeitet mit PS, AstroPanelPro, StarNet++ V2, AstroFlat Pro, Topaz Denoise AI.
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte