Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Ringnebel Messier 57

Den Ringnebel kann man selbst von lichtverschmutzten Orten aus recht gut beobachten, aber er ist winzig. Das macht es fotografisch zur Herausforderung, wenn man möglichst auch Details erkennbar machen möchte. Ich habe es mit vielen Einzelbildern und der so genannten Drizzle-Technik versucht.

Daten zum Bild

ObjektM 57
OrtSchönaich (nahe Stuttgart)
Zeitpunkt 31.07.2018 00:00
KameraNikon D5300(a)
Teleskop/Objektiv 10 Zoll Newton
Montierung Celestron CGX-L
Belichtungszeitca. 9 Stunden
NachbearbeitungPixInsight, Neat Image
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos