Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Seltene liegende Mondsichel bei 300 mm

Die Mondsichel zeigte sich heute früh in der Morgendämmerung fast horizontal – wie ein Boot. Der Mond befand sich während der Dämmerung ziemlich direkt oberhalb der Sonne, so dass er von »unten« beleuchtet wurde. Dies ist in unseren Breiten sehr selten, während es in den Tropen zum gewohnten Bild gehört. Es ist für dieses Jahr auch das kürzeste Zeitintervall zwischen einer einfachen Sichtung und Neumond. (22,5 Stunden vor Neumond)

Das Ereignis von heute ist das erste einer Serie von Ereignissen, die in den nächsten Jahren am Morgenhimmel statt finden wird (jeweils 1 Mal pro Jahr). Das nächste Ereignis tritt am Morgen des 28. September 2019 ein, allerdings nicht für das bloße Auge. Erst am 6. September 2021 wird man bei günstigsten Bedingungen das ganz schmale „Mondschiffchen“ mit bloßem Auge erkennen können.

Bis 2027 müssen wir uns allerdings gedulden um das Mondschiffchen auch am Abendhimmel zu sehen.

Daten zum Bild

ObjektMond
OrtDresden
Zeitpunkt 08.10.2018 06:23 MESZ
KameraCanon EOS 1000D
Teleskop/Objektiv EF75-300mm, f/4-5.6
Montierung ohne Nachführung
Belichtungszeit0.5 Sekunden
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos