Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Stellar Sunshine

Im August steht die Milchstraße morgens um drei Uhr über dem 4478 m hohem Gipfel des Matterhorns. In mondloser Nacht sind dann auch mit dem bloßen Auge unzählige Sterne unserer eigenen Galaxie zu erkennen. Um die Punktförmigkeit der Sterne während der vierminütigen Belichtung zu erhalten, wurde die Kamera mittels einer Sternnachführung bezüglich der Erdrotation korrigiert. Dadurch werden auch lichtschwache Sterne sichtbar, so dass die Gesamtanzahl der Sterne stark ansteigt. Bei der Spiegelung der Sterne im See verbleiben diese immer als Strichspuren, da auch die kompensatorische Ausgleichsbewegung gespiegelt wird. Dadurch wird die Dynamik der Erdrotation sichtbar. Unter dem gewaltigen Firmament der Milchstraße mit seinen aus Staub bestehenden Dunkelwolken geht links vom Matterhorn der Schütze und rechts davon der Skorpion unter. Die zweigeteilte Milchstraße über dem Matterhorn zeigt das Schild sowie den Schlangenträger. Darüber schließt sich das Sommerdreieck mit den hellen Sternen Atair im Adler, Wega in der Leier sowie Deneb im Schwan an. Am oberen Bildrand steht das Sternbild Kepheus sowie die Region der Kassiopeia.

August 2011
Canon 5D MkII, Rokinon 14 mm, f/2,8, statische und dynamische Aufnahme je 4 min, 1600 ISO, Stativ, Astro-Trac TT320 digitale Sternnachführung

Mehr Information:

www.lichtjahre.eu
Where Geoscience Meets Art

Daten zum Bild

E-Mail info@lichtjahre.eu
ObjektMilchstrasse
OrtZermatt, Matterhorn, Schweiz
Zeitpunkt 08.08.2011 03:00 MESZ
KameraCanon 5D MkII
Teleskop/Objektiv Rokinon 14 mm
Belichtungszeit2 x 4 min
NachbearbeitungKombination aus statischer und dynamischer Aufnahme
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte