Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Sternentstehung in NGC281

Angetrieben durch Strahlungsdruck und eventuell auch frühere Supernovae treiben die zuerst entstandenen, schweren Sterne des zentralen Haufens IC1590 die Gasmassen zum Rand. Gegen den Hintergrund zeichnen sich kompakte Bok-Globulen und Proplyden ab. Links am Rand erkennt man kometare Globulen, Säulen der Schöpfung. Aus allen Formationen treten neue Sterne hervor, unten links zeigt sich der Jetstrahl eines jungen Sterns. Ja, das sind Falschfarben, Hubble-Palette, die Farben bedeuten Ionisationsgrade, blau ist starke, rot ist geringe Ionisation (siehe Wiki: SAHA-Gleichung).

Details: 7.6.2013 morgens im Taunus Observatorium des Physikalischen Vereins, Kleiner Feldberg, CCD-Aufnahme mit QLT 24"-Ritchey-Chrétien im Sekundärfokus bei 5909mm Brennweite, Montierung: Bernd Liebscher, Kühlkamera QSI583wsg, -20°C am Chip, bin2x2, Astrodon RGB2E + Ha 5nm, belichtet zu 5x600s Ha 5nm + 3x120s RGB, Lodestar-Guider mit 2s Belichtungszeit, bin4x4 off axis, Teleskopsteuerung über ASCOM Schnittstelle

Farben: 26.11.2012 abends in Karben, CCD-Aufnahme mit ONTC12 Fotonewton im Primärfokus bei effektiven 1739mm Brennweite mit Quattro Korrektor, Montierung: G53F, Kühlkamera QSI583wsg, -20°C am Chip, bin2x2, Astrodon Ha SII OIII 3nm Schmalband-Filter, belichtet zu 4x3x600s SII, Ha, OIII, Lodestar-Guider mit 2s Belichtungszeit, bin4x4 off axis, Teleskopsteuerung über ASCOM Schnittstelle

Verarbeitung: Dark-Bias-Flat-Kalibrierung, Dämmerungs-Flats am QLT, EL-Flats am ONTC12, Stacken der Aufnahmen gleicher Brennweite, Wechsel in den nichtlinearen Bereich mit log ddp, Export als 32-Bit FITS, Coregistrierung der Aufnahmen verschiedener Brennweiten, weiter in Pixinsight: Vertical Flip wegen anderer Zeilen-Zählweise im FITS-Format, AWTNR Rauschreduktion mit Wavelets, mit SHO-Skript synthetischen L-Kanal berechnen, Erzeugung eines Farbbildes aus allen Teilkanälen, SCNR Grünreduktion, Export als 16-Bit TIF, Jukka's Stern-Entfern-Methode, d.h. die Sterne werden entfernt, der Nebel separat bearbeitet, die Sterne wieder dazu gegeben, dadurch kann man die Regler weiter aufziehen, ohne dass die Sterne ausbrennen, am Ende Farb-Kontrast-Abgleich in iPhoto, Export als 8-Bit JPG, Export hierher.

Daten zum Bild

ObjektNGC281, IC1590
OrtTaunusobservatorium, Kl. Feldberg (24'') und Karben (12'')
Zeitpunkt 07.06.2013 00:00 UT
KameraQSI583wsg mit KAF8300 Chip + Lodestar Guider, Binning 2x2
Teleskop/Objektiv QLT 24"-Ritchey-Chrétien im Sekundärfokus bei 5909mm Brennweite + ONTC12 Fotonewton im Primärfokus bei effektiven 1739mm Brennweite mit Quattro Korrektor
Belichtungszeit5x600s Ha 5nm + 3x120s RGB2E (mit 24'' RCT) + 4x3x600s SII, Ha, OIII 3nm (mit 12'' ONTC)
NachbearbeitungDark-Bias-Flat-Kalibrierung, Dämmerungs-Flats am QLT, EL-Flats am ONTC12, Stacken der Aufnahmen gleicher Brennweite, Wechsel in den nichtlinearen Bereich mit log ddp, Export als 32-Bit FITS, Coregistr
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte