Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Strichspuren über dem Deutschen SOFIA Institut in Stuttgart

Im September 2019 war das Stratosphären Observatorium für Infrarotastronomie (SOFIA) für eine Woche zu Gast am Flughafen in Stuttgart. Das Teleskop mit 2,7m Durchmesser in einer umgebauten Boeing 474SP ist ein deutsch-amerikanisches Projekt und wird von der NASA und dem Deutschen SOFIA Institut (DSI) in Stuttgart betrieben. Der Hangar von SOFIA befindet sich in Kalifornien.
Den Besuch dieses faszinierenden Flugzeuges in Deutschland ließ ich mir nicht entgehen und ich nahm an einer Führungen in der fliegenden Sternwarte teil. Die Mitarbeiter des DSI leisteten tolle Arbeit: Sie zeigten und erklärten den mit Technik vollgepackten Jumbojet den zahlreichen Besuchern, die sie mit ihrer Begeisterung für dieses außergewöhnliche Projekt ansteckten.
Ich besuchte auch deren Arbeitsplatz, das DSI im IRS (Institut für Raumfahrtsysteme) an der Universität Stuttgart. Das futurisch wirkende Gebäude inspirierte mich sofort zu einer nächtlichen Foto-Session. So entstand das Strichspurenbild mit dem IRS im Vordergrund bei einer Gesamtbelichtungszeit von einer knappen Stunde.
„Leider“ wurde auch in der Nacht fleißig im Institut gearbeitet, so dass das Gebäude nie völlig im Dunkeln lag. Dennoch setzten sich die hellsten Sterne am dunklen Nachthimmel durch, bevor der Mond zusätzlich das Firmament erhellte.

Daten zum Bild

OrtStuttgart
Zeitpunkt 18.09.2019 22:25 MESZ
KameraCanon EOS 550D
Teleskop/Objektiv Canon EFS 10 -22 mm (10 mm)
Montierung Fotostativ
Belichtungszeitf/7,1 / ISO 400 / 190 x 15 s
NachbearbeitungStartrails
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos