Direkt zum Inhalt

Leserbilder Astronomie: Szintillation von Sirius

Die Szintillation, also das Funkeln eines Sterns, hier am Beispiel von Sirius. Hervorgerufen wird dieser Effekt durch die Luftunruhe und den sich dadurch ständig ändernden Brechungsindex der Luft. In Horizontnähe kommt die Szintillation besonders zum Tragen, was sich in winzigen scheinbaren Bewegungen und farbigem Funkeln ausdrückt. Fotografisch lässt sich dies sehr einfach festhalten, indem man mit einem Teleobjektiv und langer Verschlusszeit freihändig einen Stern fotografiert und während der Aufnahme die Kamera leicht bewegt. Dann erkennt man, das zum Beispiel Sirius in allen Farben des sichtbaren Spektrums funkelt.

Daten zum Bild

OrtSternwarte Radebeul
Zeitpunkt 07.11.2021 00:22 MEZ
KameraNikon D750
Teleskop/Objektiv Nikkor 300 / 4
Belichtungszeit8 Sek / f11 / ISO 1600
NachbearbeitungLR, PS
Komplettes Bild anzeigen
Durchschnittliche Bewertung:
Ihre Bewertung:

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte