Direkt zum Inhalt

Alle Artikel vom 14.12.2006

Pismis 24Laden...

: Rekordstern gespalten

Erneut stellt Hubble klar, dass die Astronomen auf ein Weltraumteleskop dieser Klasse nicht verzichten können. Diesmal war sein Ziel ein Sternhaufen im Skorpion (nicht im Schützen, wie andernorts gemeldet), Pismis 24 im Emissionsnebel NGC 6357. Dessen hellster Stern, Pismis 24-1, galt mit geschätzten 200 bis 300 Sonnemassen als Kandidat für den Titel »Schwerster Stern der Milchstraße«.Dies war für die Forscher bislang deshalb so aufregend, weil die Theorie eigentlich vorhersagt, dass Sterne diesen Ausmaßes nicht stabil sind – sie liegen jenseits der so genannten Hayashi-Linie im Farben-Helligkeits-Diagramm (FHD, ähnlich dem Hertzsprung-Russell-Diagramm HRD).