Direkt zum Inhalt

Alle Artikel vom 24.05.2011

: 30: Astronomische Zeitskalen: von Millisekunden zu Gigajahren

Nichts für menschliche Maßstäbe: Wer das Universum erforscht, wird mit Zeitskalen konfrontiert, die jenseits unserer Alltagserfahrungen liegen. Dr. Christian Fendt vom Max-Planck-Institut für Astronomie zeigt an vielen Beispielen, welche Zeiträume die Astronomen erforschen. Galaxien zum Beispiel entwickeln sich im Verlauf von Gigajahren, und die Sonne benötigt für einen Umlauf um das Zentrum der Milchstraße immerhin Hunderten von Millionen Jahren. Das andere Ende der Zeitskala markieren unter anderem Millisekundenpulsare, deren Signale Fendt für sein Publikum sogar hörbar macht. Manche von ihnen drehen sich 600-mal pro Sekunde um sich selbst.