Direkt zum Inhalt

Spektrum der Wissenschaft1 / 2003

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Erneuerbare Energien - Eine Wende mit Hürden

Spektrum der Wissenschaft1 / 2003

Inhalte dieser Ausgabe

Klimaforschung

08Beeinflusst die kosmische Strahlung das Klima?

Neuen Modellrechnungen zu Folge fördert die kosmische Strahlung die Wolkenbildung und damit kühlere Temperaturen auf der Erde. Ihre zunehmende Abschirmung durch den sich verstärkenden Sonnenwind könnte einen Teil der globalen Erwärmung erklären.

Interview

10Ein halbes Mal Würfeln ist zu wenig

Nach Ansicht des Potsdamer Klimaforschers Martin Claussen steht die Hypothese, dass kosmische Strahlung das globale Klima beeinflusst, auf wackligen Beinen. Mensch, Sonne und "interne Variabilität" gelten derzeit als wichtigste Klimafaktoren.

Computerchips

Mikrobiologie

14Der Gemeinschaftssinn der Bakterien

Viele Mikrobenarten können ihre eigene Bevölkerungsdichte ermitteln und ihr Verhalten darauf einstellen. Untersuchungen der molekularen Grundlagen dieses Phänomens ergaben nun Überraschendes.

Antarktische Eisberge

Paläoanthropologie

22Die Evolution des Menschen

Vor zwei Jahrzehnten glaubten Forscher noch an eine einzige Hauptentwicklungslinie bei den Hominiden: Diese führte zum modernen Menschen. Neue Fossilien und Forschungsmethoden haben das alte Bild ausradiert.

Astronomie

28Wenn Sterne zusammenprallen

Das Feuerwerk, das die Kollision zweier Sterne entfacht, könnte ein hübscher Anblick sein - solange man sich nicht allzu nahe befände. Entgegen bisheriger Auffassung sind solche kosmischen Verkehrsunfälle in bestimmten Regionen unseres Milchstraßensystems recht häufig.

Medizintechnik

Archäologie

Geologie

Sport

Physik

Astrophysik

Vulkanismus

38Schlote, die Schlamm statt Feuer speien

Mit ihrem sprudelnden Gemisch aus Tonbrei, Wasser und Methan sind Schlammvulkane weniger spektakulär und gefährlich als Asche und Lava ausstoßende Feuerberge. Bedeutung erlangen sie durch ihren Einfluss auf das Klima und ihre Verbindung mit Öl- und Gas-Lagerstätten.

Soziobiologie

48Warum gibt es Großmütter?

Weshalb beim Menschen im Unterschied zu anderen Primaten helfende Großmütter vorkommen, ist umstritten. Familien brachten sie wohl nicht immer Segen - zumindest in einer früheren deutschen Bauernbevölkerung.

Quantenphysik

56Die Identität der Quanten

Die Quantenphysik vermag grundlegende Naturvorgänge äußerst erfolgreich zu beschreiben, aber ihre Interpretation bleibt seit Max Planck umstritten. Eine neue Deutung führt das seltsame Verhalten der Quantenobjekte darauf zurück, dass gleichartige Teilchen im Mikrokosmos vollkommen identisch und ununterscheidbar sind.

Notfallmedizin

64Telefon: 112

Wenn ein Hirnschlag einen Menschen niederstreckt oder ein Unfallopfer schwer verletzt auf der Straße liegt, zählt jede Sekunde. Dann greift eine Notfallkette, die heute die ganze Palette medizinischer Techniken nutzt und durch Forschung ständig verbessert wird.

Psychiatrische Notfälle

Unfallforschung

Schlaganfall

71Die Uhr tickt

Wenn Hirnzellen bei einem Schlaganfall in Not geraten, bleibt dem Arzt nicht viel Zeit. Neue Wirkprinzipien sollen das therapeutische Fenster verlängern.

Neuroprothesen

74Roboter steuern von Geistes Hand

Ein Roboterarm bewegt sich nach den Kommandos eines lebenden Gehirns. Was nun mit Affen gelungen ist, könnte körperlich behinderten Menschen eines Tages zu mehr Freiheit verhelfen.

Avicenna

84Ein Muslim im Kirchenfenster

Der Arzt und Philosoph Avicenna kam wie kein anderer Gelehrter aus dem arabisch-islamischen Raum auch im Abendland zu hohen Ehren. In einer rast- und ruhelosen Epoche verfasste er Werke, die jahrhundertelang an europäischen Hochschulen als Standardlehrbücher benutzt wurden.

Biomedizin

What Scientists Learned in the Twentieth Century

Kleine Apologie der Humanität

Lebenswissenschaften im Dialog

Ökologie

Lineare Algebra – etwas anders

Erschienen am: