Direkt zum Inhalt

Spektrum der Wissenschaft10 / 1994

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Die 7 Todsünden - Dunkle Facetten unseres Charakters

Spektrum der Wissenschaft10 / 1994

Inhalte dieser Ausgabe

12Sechs Linien und Video

Fast wäre der Video-Abend ein Reinfall geworden. Wen interessiert schon ein Film über verschlungene Röhren in einem Raum voller Gelee? Aber dann platzte doch noch der Knoten.

24Blick ins Innere von Dinosaurier-Eiern

Fossile Eier von Dinosauriern wurden mikroskopisch und computertomographisch untersucht. Dabei erwiesen sie sich entgegen dem äußern Anschein als nicht mehr intakt.Dennoch erlauben solche ...

35Worin liegt das Wesen der Überraschung?

Dem menschlichen Handeln liegen vielfältige Erwartungen über die Beschaffenheit von Objekten, Situationen und Ereignissen zugrunde, deren Verletzung überrascht. Jüngste experimentelle Untersuchungen ...

38Astronomie im Extremen Ultraviolett

Einst hielt man es für unmöglich, astronomische Beobachtungen in diesem schmalen Bereich des elektromagnetischen Spektrums durchzuführen. Mittlerweile sind aber verschiedene Experimente gelungen und haben wichtige Erkenntnisse erbracht. Eines der dafür entwickelten Instrumente ist der Extreme Ultraviolet Explorer.

Zusatzbeitrag

58SQUIDs

Die Superconducting Quantum Interference Devices sind höchst empfindliche Magnetfelddetektoren. Der Einsatz der neuen keramischen Hochtemperatur-Supraleiter erschließt ihnen nun weite Anwendungsbereiche – von der Hirntumor-Diagnose bis zur experimentellen Überprüfung der Relativitätstheorie.

70Giftalgenblüten

In den letzten Jahren scheinen sogenannte rote Tiden – Massenvermehrungen einzelliger Algen – häufiger aufzutreten. Manche der Arten erzeugen toxische Stoffe, die nicht nur für andere Meeresorganismen, sondern mitunter auch für den Menschen gefährlich sind.

78Konfokale Mikroskopie

Eine Kombination verschiedener Techniken ermöglicht bestechend klare Schichtbilder winziger Objekte – und sogar deren dreidimensionale Darstellung.

Zusatzbeitrag

88Heinrich Hertz

Durch eine Reihe ausgeklügelter Experimente wies der vor 100 Jahren gestorbene Physiker 1887/88 die Existenz elektromagnetischer Wellen nach. Damit wurde er zum Wegbereiter der modernen Telekommunikation. Zugleich verlagerte sich in der Physik der Forschungsschwerpunkt von den Körpern (Korpuskeln) auf die Felder.

98Die beredten Skelette von Tell Abu Hureyra

Mit dem Übergang zum Ackerbau wurde das Leben der Menschen nicht unbedingt leichter. So hatte die tägliche Mühsal des Getreidemahlens bei den Frauen einer der frühen dörflichen Siedlungen charakteristischen Knochen- und Gelenkverschleiß zur Folge, und die Nahrungsumstellung bedingte Zahn- und Zahnfleischerkrankungen.

104Luftströmungen in Reinräumen

Die Fertigung unter Reinraumbedingungen galt lange Zeit als Domäne der Halbleiterindustrie. Inzwischen werden nicht nur integrierte Schaltkreise und Mikrostrukturen in speziellen Reinräumen produziert ...
Erschienen am: