Direkt zum Inhalt

Spektrum der Wissenschaft11 / 2002

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Das galaktische Zentrum

Spektrum der Wissenschaft11 / 2002

Inhalte dieser Ausgabe

Sehvorgang

12Live beobachtet: der Richtungsdetektor im Auge

Schon in der Netzhaut erkennen einzelne Zellen die Richtung, in der sich ein Objekt im Sichtfeld bewegt. Mit einem trickreichen Mikroskop konnten Forscher jetzt erstmals verfolgen, wie sie diese Aufgabe erledigen.

Nanotechnologie

14Kaltes Glühen

Ein dreidimensionales Gitter aus winzigen Wolframstäben sendet beim Erhitzen kaum Wärmestrahlung aus, dafür umso mehr kurzwelligeres Licht - und verspricht so eine neue Generation energieeffizienter, umweltfreundlicher Glühbirnen.

Spieltheorie

16Entscheidung unter Unsicherheit

Machen Sie lieber mit einem unsicheren Partner ein Projekt mit bekanntem Gewinn oder allein ein Geschäft mit ungewissem Profit? Nennen Sie uns Ihre Entscheidungsmaximen und ernten Sie - mit Glück - die Früchte des Handelns, das daraus folgt.

Proteinsynthese

20Zellen schludern - zum Wohl des Organismus

Manchmal geht auch in der Zelle offenbar Masse vor Klasse. Wie sich nun zeigte, ist rund ein Drittel der frisch hergestellten Proteine mangelhaft. Doch die Zelle macht aus der Stümperei eine Tugend und nutzt den Ausschuss zur Abwehr gegen Viren.

Evolution

26Madagaskar und die ersten Dinosaurier

Neue Fossilien von Madagaskar zeigen: Dinosaurier entstanden viel früher als bisher angenommen. Und auch die ersten Säuger lebten vielleicht gar nicht dort, wo Paläontologen sie bislang vermuteten.

Intergalaktisches Medium

36Die Macht der kosmischen Leere

Selbst die endlosen Weiten zwischen den Galaxien sind nicht völlig frei von Materie. Sie bilden den Schauplatz für die Entwicklung großräumiger Strukturen im Universum.

Archäologie

Biomechanik

Paläontologie

Astrophysik

Soziobiologie

Teilchenphysik

Genetik

Transplantationsmedizin

Linguistik

64Das große Sprachensterben

Wenn wir nicht bald etwas unternehmen, wird die Linguistik als eine Wissenschaft in die Geschichte eingehen, die gleichgültig zusah, wie ihr Gegenstand zu 90 Prozent verloren ging. Michael Krauss, "The World’s Languages in Crisis" (1992)

Archäologie

66Fischer in der Wüste

Schon vor 10000 Jahren jagten und fischten Menschen an der peruanischen Küste. Doch kamen sie über Land dorthin oder auf dem Wasser?

74Wenn Hände falsch fühlen

Ähnlich wie die Augen bei optischen geometrischen Täuschungen können sich auch Hände verschätzen. Manchmal macht der Tastsinn sogar die gleichen Fehler.

Data Mining

80Suche im Datendschungel

Es geht darum, in großen Datenmengen etwas zu entdecken, von dessen Existenz man noch nichts weiß.

Tiefschürfen in Datenbanken

82Unsicheres Wissen nutzen

Probabilistische Schlussfolgerungsnetze sind ein probates Mittel, unsicheres Wissen sauber und mathematisch fundiert zu verarbeiten. In neuerer Zeit wurden Verfahren entwickelt, um sie automatisch aus Beispieldaten zu erlernen.

85Lern- und Entdeckungsverfahren

Betrügerische Kreditkartenkäufe, besonders fähige Basketballspieler und umweltbewusste Saftkäufer ausfindig machen - Data-Mining-Verfahren lernen selbstständig das Wesentliche.

88Data Mining mit bloßem Auge

Von der von mir erstellten Grafik in "Das Netz des Terrors" (S. 89) ist eine veraltete Version abgedruckt. So ist der dort aufgeführte Lotfi Raissi inzwischen von einem britischen Gericht aus Mangel an Beweisen freigelassen worden. Eine aktuelle Version der Grafik samt Zusatzinformationen ist unter http://www.orgnet.com/hijackers.html zu finden. Valdis Krebs (valdis@orgnet.com)

Coding Technologies

Artenschutz

94Kultur bei Schimpansen

Die Forschungsarbeiten von Jane Goodall tragen Früchte: Wissenschaftler plädieren dafür, Menschenaffen auf der Grundlage von Respekt, Recht und Würde zu schützen.Die Schimpansenforscherin Jane Goodall hält während eines Deutschlandaufenthaltes zwei öffentliche Diavorträge (in englischer Sprache): am 9.12.2002 in Münster Ort: Halle Münsterland, Congress-Saal, Albersloher Weg 32, Münster Beginn: 20.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr) Vorverkauf: MZ Ticket-Corner, Drubbel 20, 48143 Münster. Tel. (02 51) 592-52 52 (www.westline.de/mz/) am 10.12.2002 in Heidelberg Ort: Kongresshaus Stadthalle Heidelberg Beginn: 20.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr) Vorverkauf: Heidelberg-Ticket, Theaterstr. 4, 69117 Heidelberg. Tel. (06221) 58 20 00 E-Mail: heidelberg-ticket@heidelberg.de Pressekontakt: Theodor C. H. Cole, E-Mail: tchcole@yahoo.com

Nachgehakt

Biowaffen

98Inspektionen: die Schlüsselfrage

Wie suchen Inspektoren der Vereinten Nationen nach Massenvernichtungswaffen? Die Mikrobiologin Gabriele Kraatz-Wadsack berichtet über ihre Erfahrungen als UN-Inspektorin.

Physikalische Chemie

Medizin

Zoologie

102Papillons

Die Schönheit der Schmetterlinge Aus dem Französischen von Cornelia Sevrain. Knesebeck, München 2001. 183 Seiten, € 49,90

Hirnforschung

103Das menschliche Gehirn

Eine Gebrauchsanweisung Aus dem amerikanischen Englisch von S. Schuhmacher, R. Seuß und C. Trunk. Walter, Düsseldorf 2001. 478 Seiten, € 34,90

Physik

104The Wizard of Quarks

A Fantasy of Particle Physics Copernicus Books, New York 2001. 200 Seiten, $ 24,– (€ 29,50)

Wissenschaftsgeschichte

Bildung

106Das Lächeln der Medusa

Die Geschichte der Ideen und Menschen, die das moderne Denken geprägt haben Bertelsmann, München 2001. 1183 Seiten, € 49,–

Preisrätsel

115Das gefaltete Blatt

Zusatztext zum Beweis der Lösung "Im Spiegelkabinett" (September 2002) (21 kB pdf-Format)

116Kreispackungen

Zu einer Konstruktion des antiken Geometers Apollonios von Perge gibt es überraschende Neuigkeiten – mehr als 2000 Jahre danach.
Erschienen am: