Direkt zum Inhalt

Spektrum der Wissenschaft2 / 1995

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Das galaktische Zentrum

Spektrum der Wissenschaft2 / 1995

Inhalte dieser Ausgabe

10Die Turing-U-Bahn

Kann eine Modelleisenbahn denken|? Vielleicht nicht, aber alles berechnen, was berechenbar ist – wenn man beliebig viele Schienen und Weichen zur Verfügung hat.

16Ein Radar für Wind und Luft

Reflexionen von Radarstrahlen an Luftwirbeln ermöglichen es, vom Boden aus bis in drei Kilometer Höhe Strömung und Turbulenz zu messen. In Kombination mit einer geeigneten Schallquelle läßt sich sogar ...

28Arzneimittel aus Erbsubstanz: Antisense- und Triplex-DNA

Kurze synthetische DNA-Stücke können die Herstellung eines pathogenen Proteins, wie es etwa eine virusbefallene oder entartete Zelle erzeugt, verhindern, indem sie Abschrift oder Übersetzung der entsprechenden genetischen Information blockieren. Die ersten befinden sich gerade in der Erprobung.

36Der Mechanismus von Tiefbeben

Jahrzehntelang waren Erdbeben, deren Herde in Tiefen von mehreren hundert Kilometern liegen, Geophysikern ein Rätsel. Nun endlich konnte geklärt werden, wie und warum sie sich ereignen.

44Caulerpa - einzellige Riesenalge

Die bis ein Meter lange Meerespflanze mit blatt- und wurzelartigen Strukturen widerspricht scheinbar den Gesetzen der Biologie|: Trotz ihrer komplexen Organisation besteht sie nur aus einer einzigen, vielfach verzweigten Zelle.

50Komplementarität und Welle-Teilchen-Dualismus

Jedes quantenphysikalische Objekt hat stets sowohl Wellen- als auch Teilcheneigenschaften. Sie lassen sich aber nie gleichzeitig beobachten – selbst dann nicht, wenn es gelingt, Werner Heisenbergs Unbestimmtheitsrelation zu umgehen.

Bildartikel

56Die Erde aus dem All

Zweimal wurde ein Radarsystem an Bord der Raumfähre Endeavour erprobt. Die Aufnahmen ermöglichen vielfältige Einblicke in den Zustand unseres Planeten.

62Wirksame Gestaltung von Umweltschutzabkommen

Schon mehr als 170 internationale Verträge sollen Luft, Boden, Wasser und die Organismen vor Gefährdungen durch den Menschen bewahren. Gleichwohl sind innovative Ansätze für globale Vereinbarungen erforderlich, damit die Erde auf Dauer ein sicherer Hort des Lebens ist.

68Die Fossilienschätze der Gobi

Die große mongolische Wüste birgt eine der reichsten Fundstätten von Dinosauriern und anderen Wirbeltieren jener Zeit. Wegen des ungewöhnlich guten Erhaltungszustands vieler der Fossilien – man hat sogar Eier mit kompletten embryonalen Skeletten gefunden – läßt sich aus ihnen Grundsätzliches zur Evolution der Vögel und Säuger herleiten.

78Kriterien für biologisch abbaubare Kunststoffe

Deponieraum wird knapp, Verbrennungsanlagen sind unerwünscht, doch dessen ungeachtet fertigt man Verpackungen und Einwegprodukte weiterhin aus langzeitstabilen Kunststoffen. Denn nur in wenigen ...

92Ausrottung als optimale Strategie?

Selbst wenn nicht mehrere Parteien um die Nutzung einer natürlichen Ressource konkurrieren, ist es unter Umständen wirtschaftlich sinnvoll, sie möglichst rasch bis zur Erschöpfung auszubeuten.
Erschienen am: