Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum der Wissenschaft2 / 1998

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Blutsauger - Stechende Krankheitsüberträger

Spektrum der Wissenschaft2 / 1998

Inhalte dieser Ausgabe

Themen

22Effizientes Energiesparen bei Mausmakis

Die kleinsten Halbaffen Madagaskars verfallen an frühen kalten Wintermorgen in einen Lethargiezustand (Torpor) mit beträchtlich abgesenkter Körpertemperatur und Stoffwechselrate; tagsüber lassen sie ...

25Radebrechen im Idiom der Proteine

Kann man sich in einer Sprache verständlich machen, die man nicht versteht? Protein-Designer haben dieses Kunststück probiert und dabei erstaunlich gut gelernt, sich in der erst ansatzweise ...

28Diabetes und Superantigene

Bei der schon im Jugendalter auftretenden Form der Zuckerkrankheit werden die Insulin produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse von der körpereigenen Immunabwehr angegriffen und zerstört. Nach ...

32Metallcluster und magische Zahlen

Untersuchungen an winzigen Metallklümpchen im Übergangsbereich zwischen einzelnen Atomen und makroskopischen Festkörpern können helfen, eine Brücke zwischen Quantenmechanik und klassischer Physik zu schlagen.

38Die Suche nach Resistenz-Genen gegen AIDS

Ein erstes genetisches Merkmal, das gegen das Human-Immunschwäche-Virus schützt oder den Ausbruch von AIDS verzögert, ist entdeckt, und weitere zeichnen sich bereits ab. Mit der Kenntnis der beteiligten Biomoleküle ergeben sich völlig neue Ansätze für Vorbeugung und Therapie.

Medizin und Ethik

62Williams-Beuren-Syndrom und Hirnfunktionen

Anhand einer kaum bekannten Erbkrankheit, die außer körperlichen Beeinträchtigungen eine merkwürdige Mischung geistiger Schwächen und Stärken bedingt, sucht man neue Aufschlüsse über die Organisation des menschlichen Gehirns zu gewinnen.

70Lebensspuren vom Mars?

Ein in der Antarktis gefundener Meteorit vom Mars birgt merkwürdige Strukturen, die sich als Überbleibsel winziger Lebensformen auf unserem Nachbarplaneten interpretieren lassen. Trotz kritischer Einwände gibt es weiterhin gute Gründe für diese Deutung.

78Die Geheimwaffe der Schlupfwespen

Die Larven einiger parasitischer Wespen wachsen in lebenden Raupen heran, von denen sie zehren. Die Immunabwehr des Opfers würde dagegen vorgehen können - wäre nicht ein Virus mit eingeschmuggelt worden, das dies verhindert.

86Spuren einer Dinosaurierjagd

Vor 50 Jahren in Texas entdeckte Trittsiegel dokumentieren allen Indizien zufolge, wie ein räuberisches Reptil einen der großen Pflanzenfresser der Kreidezeit verfolgte. Wahrscheinlich hat sich den Fährten sogar der erste Sprung der Attacke eingeprägt.

Risiko-Management

Risko-Managment

122Fernerkundung und präventiver Bodenschutz

Mit der Formulierung eines neuen, auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Bodenschutzgesetzes werden vorsorgende gegenüber nachsorgenden Aspekten an Bedeutung gewinnen. Die Fernerkundung, die Status und ...

Brian Goodwin

Tillmann Scholl

Michael S. Malone

Albrecht Beutelspacher, Norbert Henze,
Ulrich Kulisch und Hans Wußing (Herausgeber)

Freddy Zülicke

Helmut Schuhmacher und Johann Hinterkircher

Erschienen am: