Direkt zum Inhalt

Spektrum der Wissenschaft2 / 2000

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Das galaktische Zentrum

Spektrum der Wissenschaft2 / 2000

Inhalte dieser Ausgabe

12Simulation des menschlichen Assoziationsvermögens

Menschen können in Gedanken leicht von einem Thema zum anderen springen. Dieses spontane Assoziieren läßt sich per Computer nachahmen, wenn der Rechner sehr große Mengen von Texten nach gemeinsam auftretenden Wörtern analysiert.

14Warum Papageien Erde fressen

Geophagie – der Verzehr von Erde – ist ein häufig zu beobachtendes Verhalten von Tieren, die auf pflanzliche Kost angewiesen sind. Papageien und andere Pflanzenfresser befreien ihre Nahrung dadurch teilweise von bitter schmeckenden oder giftigen Bestandteilen.

21Wie die Sahara zur Wüste wurde

Vor rund 8000 Jahren war die Sahara grüner als heute. Dies konnten Potsdamer Forscher mit einem neuen Computermodell nachvollziehen, das die Rückkopplung zwischen Vegetation und Klima berücksichtigt. Die Simulation ergab zugleich, daß der Mensch nicht die Hauptschuld an der Wüstenbildung in Nordafrika trägt.

26Zukunftstherapien bei Rückenmarksverletzung

Weltweit arbeiten Forscher daran, das Schicksal Rückenmarksverletzter abzuwenden, lebenslang querschnittgelähmt zu bleiben. Eine teilweise Reparatur des Rückenmarks erscheint heute nicht mehr unmöglich. Noch früher könnten Maßnahmen verfügbar sein, welche die selbstzerstörerischen Prozesse im geschädigten Gewebe eindämmen.

38Nebel - Wasserquelle in der Wüste

In den Sanddünen der Küste Namibias versuchen Forscher, mit feinen Kunststoffnetzen Wasser aus den regelmäßig vom Atlantik herantreibenden Nebeln zu gewinnen.

50Die Eroberung der dritten Dimension - Eine kleine Geschichte der Astrometrie

Jahrtausendelang herrschte die Meinung vor, die Sterne seien an einem Himmelsgewölbe angeheftet. Erst mit geometrischen Meßverfahren und präzisen Instrumenten vermochten die Astronomen die räumliche Struktur des Universums zu erschließen. Der Bogen spannt sich von dem Griechen Hipparch im zweiten vorchristlichen Jahrhundert bis zum Satelliten Hipparcos, der nun der Astrometrie zu einem vorläufigen Höhepunkt verhalf.

60Ameisen als Sklavenhalter

Manche Ameisenköniginnen müssen zur Staatsgründung Sklaven rekrutieren; sonst würden sie und ihre Brut verhungern. Um Arbeiterinnen fremder Arten zu Hilfsdiensten zu überlisten, greifen sie zu ganz besonderen Tricks.

68Vulkankatastrophen - Ein beherrschbares Risiko?

Schadensminimierung bei Vulkanausbrüchen ist das oberste Ziel der Vulkanologie. Die Vulkanforscher sind ihm deutlich näher gekommen, seit sie die Ereignisse im Vorfeld einer Eruption besser verstehen und sie zuverlässiger als Warnsignale deuten können.

88Rettung für den Hofstaat des Großmoguls

Vitrinen in Museen sollen die Ausstellungsstücke schützen. Doch das Beispiel der Juwelierplastiken im Grünen Gewölbe in Dresden zeigt, daß sie in wenigen Jahren zerstören können, was zuvor Jahrhunderte überdauert hat. Umweltdetektive haben sich dieses Falls angenommen.

95Normung als Wirtschaftsfaktor

Bremst oder stimuliert die Einführung von Normen den Innovations-prozeß? Eine empirische Untersuchung belegt, daß technische Normen gesamtwirtschaftlich sogar noch bedeutender sind als Patente.

100Mathematica Version 4.0.

Wolfram Research, Inc. (www.wolfram.com), Champaign (Illinois) 1999. Vertrieb über Additive GmbH (www.additive-net.de), Friedrichsdorf. Windows- oder Macintosh-Version DM 4279,24 (Industrie), DM 2499, ...

106Die Allgegenwart des Sierpinski-Dreiecks

Die unendlich durchbrochene Form mit den fraktalen Eigenschaften erscheint an den überraschendsten Stellen: von den biederen Binomialkoeffizienten bis zu einem beliebten Geduldsspiel.
Erschienen am: