Direkt zum Inhalt

Spektrum der Wissenschaft3 / 1996

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Temperierte Wälder - Die grünen Lungen unserer Breiten

Spektrum der Wissenschaft3 / 1996

Inhalte dieser Ausgabe

10Die Tränenform

Wie sieht eine Träne wirklich aus? Nicht sehr romantisch. Erst wie eine Orange, in die eine Stricknadel gespießt ist, und später wie ein Hamburger.

14Sulzströme - eine verkannte Gefahr

Vor vier Jahren konnten Wissenschaftler auf Spitzbergen erstmals einen zu Tal rasenden Massestrom aus wassergesättigtem Schnee und mitgerissenem Sediment direkt beobachten und untersuchen, wobei ein ...

21Neues zur Biosynthese von Proteinen

Im Prinzip weiß man, wie eine Zelle die benötigten Proteine herstellt; im Detail aber sind noch viele Fragen offen. Sie reichen von der genauen Struktur der zellulären Proteinfabriken über den ...

24Erstmaliger Nachweis von Antiwasserstoff

Das Positron, das Antiteilchen des Elektrons, ist seit 1932 bekannt und das Antiproton seit 1955. Doch erst jetzt ist es einer deutsch-italienischen Forschergruppe am europäischen Laboratorium für ...

30Die Kontinentale Tiefbohrung - Verlauf und erste Ergebnisse

Mit ihrer Endtiefe von mehr als neun Kilometern war die Forschungsbohrung bei Windischeschenbach in der Oberpfalz eine technische Meisterleistung. Vor allem aber erbrachte sie, gerade weil sie mit einigen großen Überraschungen aufwartete, grundlegende neue geowissenschaftliche Erkenntnisse zum Beispiel über den Aufbau und die Entwicklung des europäischen Kontinents und das Vorkommen von Flüssigkeiten und Gasen in tiefen Schichten der Erdkruste.

Trends in der theoretischen Physik

42Duale Strings - Elemente einer allumfassenden Theorie?

Auf der Suche nach der einheitlichen Beschreibung aller physikalischen Phänomene meinen einige Forscher nun das ersehnte Ziel in Umrissen zu erkennen. Demnach sollen Strings – hypothetische Grundbausteine der Natur – dem Symmetrieprinzip der Dualität gehorchen.

50Bewegungssteuerung im Wirbeltier-Rückenmark

Zum Schwimmen, Laufen oder Fliegen gibt das Gehirn zwar generelle Befehle; besondere Schaltkreise im Rückenmark aber kontrollieren typische und fortwährend wiederholte Bewegungsmuster weitgehend selbständig. Bei dem urtümlichen Neunauge ist das Zusammenspiel dieser Systeme nun erfaßt worden.

58Elektromagnete höchster Leistung

Werkstoffe und Konstruktionen werden aufs äußerste strapaziert, wenn Magnetfelder von einigen Dutzend Tesla erzeugt werden sollen. Davon profitieren aber nicht nur Materialwissenschaft und die Ingenieurtechnik, sondern auch die physikalische Grundlagenforschung und die Industrie mit vielfältigen Anwendungen.

Wissenschaft in Bildern

66Starthilfe für künstliche Riffe

Werkstoffe und Konstruktionen werden aufs äußerste strapaziert, wenn Magnetfelder von einigen Dutzend Tesla erzeugt werden sollen. Davon profitieren aber nicht nur Materialwissenschaft und die Ingenieurtechnik, sondern auch die physikalische Grundlagenforschung und die Industrie mit vielfältigen Anwendungen.

74Länger leben bei karger Kost?

Knapp mit allem Nötigen versorgt – so bleiben zumindest Nagetiere lange gesund und überleben ihre wohlgenährten Artgenossen. Es gibt erste Hinweise dafür, daß auch dem Menschen eine stets etwas karge, aber sorgsam ausgewogene Kost besonders zuträglich ist.

Bildartikel

82Stabilität für den Campanile von Pisa

Der krumme und gefährlich geneigte, aber weltberühmte Glockenturm bereitete schon kurz nach der Fundamentierung im 12. Jahrhundert Schwierigkeiten. Moderne Ingenieurtechniken sollen nun das Wahrzeichen der toskanischen Universitäts- und Provinzhauptstadt vor dem Einsturz bewahren und für lange Zeit sichern.
Erschienen am: