Direkt zum Inhalt

Spektrum der Wissenschaft4 / 1995

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Erneuerbare Energien - Eine Wende mit Hürden

Spektrum der Wissenschaft4 / 1995

Inhalte dieser Ausgabe

10Steiners Verhältnis

Eine geniale Theorie zeigt, daß die Möglichkeiten, durch Optimierung Material zu sparen, manchmal begrenzt sind – so sehr, daß häufig das Optimieren den Aufwand nicht lohnt.

16Chaperonin-60: ein Faß mit Fenstern

Wie falten sich die Aminosäureketten der frisch synthetisierten Proteine in der Zelle zu ihrer korrekten, kompliziert verknäulten dreidimensionalen Struktur? Mit der ersten erfolgreichen ...

33Giftlinden rehabilitiert

Noch vor wenigen Jahren wurde ein Abholzen der für nektarsammelnde Insekten scheinbar giftigen Lindenarten gefordert; doch die sind nach neueren Erkenntnissen gerade lebensspendend.

36Kosmische Maser

Interstellare Gaswolken können intensive kohärente Mikrowellen aussenden. Diese Strahlung liefert Informationen über Größe, Zusammensetzung und Entfernung von Objekten, die ansonsten gar nicht beobachtbar wären.

44Biomolekulare Maschinen aus elastischen Polymeren

Synthetische Aminosäureketten, die den Proteinen des Bindegewebes nachgebildet sind, können unter anderem Wärme und chemische Energie in Bewegung umsetzen. Ihre Einsatzmöglichkeiten reichen von biomechanischen Motoren bis zu sensorgesteuerten Dosiersystemen für Arzneimittel.

50Sonolumineszenz

Eine Luftblase in Wasser vermag Schallenergie so stark zu bündeln, daß sie ultrakurze Lichtblitze aussendet. Im Brennpunkt herrschen dabei höhere Temperaturen als an der Sonnenoberfläche. Obwohl das Phänomen seit Jahrzehnten bekannt ist, entzieht es sich bislang einer schlüssigen Erklärung.

56Der menschliche Transkriptionsapparat

Die Aktivität unserer Gene wird strikt reguliert – durch eine ganze Anzahl von Proteinen, die sich nach Bedarf in bestimmter Kombination an der Erbsubstanz zu Komplexen zusammenlagern. Wirkstoffe, die hier angreifen, könnten zur Bekämpfung von Krankheiten dienen.

66Ljapunow-Diagramme

Es begann mit dem Versuch, das Verhalten der Bierhefe zu verstehen. Und es endete mit Graphiken, die nicht nur unter Wissenschaftlern, sondern auch in Künstlerkreisen Anerkennung fanden.

82Die Geschichte der androgen-anabolen Steroide

Als Dopingmittel sind die männlichen Keimdrüsenhormone und ihre künstlichen Derivate inzwischen verboten, doch gibt es zahlreiche medizinische Indikationen für ihre Anwendung. Falls bestimmte ...
Erschienen am: