Direkt zum Inhalt

Spektrum der Wissenschaft5 / 2000

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Temperierte Wälder - Die grünen Lungen unserer Breiten

Spektrum der Wissenschaft5 / 2000

Inhalte dieser Ausgabe

08Optimieren mit Bomben

Touren für Handelsvertreter oder Lastwagenflotten lassen sich drastisch verbessern, indem man das Netz der einzelnen Wege zu einem großen Teil zerstört und Schritt für Schritt wieder neu aufbaut.

10Spezialisten für kostenlose Mahlzeiten

Beim Erschließen von Nährstoffquellen scheint der Erfindungs-reichtum des Lebens unbegrenzt. So können neu entdeckte Bakterien Erdöl-Kohlenwasserstoffe zu Methangas abbauen oder von Stickstoffverbindungen in Abwässern leben.

14Michelsons Vision – Meisterleistungen in Messgenauigkeit

Als einzige Basisgröße im internationalen Einheitensystem beruht die Masse noch nicht auf einer Naturkonstanten, sondern auf einem von Menschenhand geschaffenen Objekt: dem Urkilogramm in Paris. Neue hochpräzise "Wägungen" von Atomen könnten dies bald ändern.

26Neue Architekturen für Mikroprozessoren

Das winzige Bauteil mit vielen Anschlussdrähten, das im Herzen eines Computers die wesentliche Arbeit leistet, wird in den nächsten Jahren eine völlig andere Struktur erhalten. Verschiedene Konzepte sind in der Entwicklung; die Mikroprozessoren der Zukunft sind nicht nur leistungsfähiger, sondern auch vielgestaltiger.

40Transparenz als Tarnung

Das offene Meer bietet keine Verstecke. Viele seiner Bewohner müssen sich deswegen tarnen. Sie tun es mit einem besonders raffinierten Trick: Transparenz. Doch die durchsichtigen und fast unwirklich zarten Geschöpfe sind nicht für jeden Feind unsichtbar.Literaturtip: EmschermannMeeresbiologische Exkursion Beobachtung und Experimenthttp://www.spektrum-verlag.com/katalog/82740717/index.htm

48Die Entsorgung von Treibhausgasen

Das Deponieren von Kohlendioxid unter der Erde oder in der Tiefsee wäre vermutlich eine preiswertere Methode zum Klimaschutz als der Umstieg auf erneuerbare Energien.

56Autismus

Noch ist rätselhaft, wodurch frühkindlicher Autismus entsteht.

64Urzeugung aus Kometenstaub(kostenlos)

Schon lange gibt es Hinweise darauf, dass biologische Vorläufermoleküle aus dem All dem irdischen Leben auf die Sprünge halfen. Nun zeigt eine systemtheoretische Analyse, dass Staubteilchen von Kometen beim Kontakt mit Wasser auf der Erdoberfläche geradezu als Starter-Kit für das Leben wirkten.Literaturtip: de Duve, ChristianAus Staub geboren Leben als kosmische Zwangsläufigkeithttp://www.spektrum-verlag.com/katalog/86025352/index.htm

72Virtuelle Ameisen als Software-Agenten

Insekten, die in sozialen Gemeinschaften leben, dienen Wissenschaftlern als Vorbild für spezielle Computerprogramme. Solche „virtuellen Ameisen“ kooperieren bei der Lösung komplexer Probleme, etwa beim Steuern überlasteter Telefonnetze, beim Aufspüren kürzester Rundreisen oder bei der Koordinierung von Robotergruppen.

80Der Untergang von Pompeji

Ein bislang noch wenig erforschtes Häuserviertel liefert überraschende Details zum Ablauf der Katastrophe im Jahre 79, und die bislang so sicher scheinende Chronologie der Ereignisse gerät ins Wanken.

90Rechnet sich Biomasse?

Ob ein alternativer Energieträger wie die Biomasse Chancen auf dem freien Markt hat, entscheidet letztlich der Kostenvergleich.

93Wie "grün" ist Biomasse?

Eine nachhaltige Energieversorgung mit Energiepflanzen dient zwar dem Umwelt- und Klimaschutz, wirft aber auch selbst ökologische Fragen auf.

100Die deutsche Forschung auf dem Prüfstand

Die Vor- und Nachteile unseres Wissenschaftssystems lotete eine Podiumsdiskussion des Max-Planck-Forums aus. Ein Resümee der Debatte sowie die wichtigsten Reaktionen aus dem Internet-Forum von Spektrum Online bringen wir hier.
Erschienen am: