Direkt zum Inhalt

Spektrum der Wissenschaft5 / 2002

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Topologie - Wie abstrakte Mathematik unsere Welt prägt

Spektrum der Wissenschaft5 / 2002

Inhalte dieser Ausgabe

Tieftemperaturphysik

12Wie ein Quantensee erstarrt

Münchner Physiker brachten die Atome eines superflüssigen Bose-Einstein-Kondensats dazu, in einem dreidimensionalen Gitter aus Laserlicht einzurasten - und erzeugten so einen neuartigen Aggregatzustand.

Wahrnehmung

14Der Realitätsfilter im Gehirn

Zweckgerichtetes Handeln setzt voraus, dass unser Gehirn diejenigen Gedanken herausfiltern kann, die sich auf die aktuelle Realität beziehen. Offenbar geschieht das, noch bevor gedankliche Assoziationen überhaupt bewusst erkannt werden.

Nachgehakt

Proteomik

19Fischzug in der Zelle

Mit molekularen Ködern und Angelhaken konnten zwei Teams tausende Proteinverbände in der Hefe aufspüren und so ein erstes Schlaglicht auf das komplexe Netz der Proteinwechselwirkungen werfen, die für das Funktionieren einer Zelle sorgen.

Röntgenastronomie

22Alles Licht der Welt

Kennen die Astronomen alle leuchtenden Objekte im Universum? Eine diffuse Strahlung, Summe des Röntgenlichts aller Sterne und anderer Strahlungsquellen, hilft bei der Inventur.

Ursprache

32Vaskonisch war die Ursprache des Kontinents

In vielen europäischen Fluss- und Ortsnamen stecken mit dem Baskischen verwandte Wörter. Die Namen wurden bald nach der letzten Eiszeit vergeben. In ganz Europa sind die Menschen noch heute mit den Basken, einem vorindogermanischen Volk, eng verwandt. In den folgenden Bei-trägen berichten Linguisten und Genetiker über Befunde zu dieser Theorie.

41Drei Viertel unserer Gene stammen von den Urbasken

In vielen europäischen Fluss- und Ortsnamen stecken mit dem Baskischen verwandte Wörter. Die Namen wurden bald nach der letzten Eiszeit vergeben. In ganz Europa sind die Menschen noch heute mit den Basken, einem vorindogermanischen Volk, eng verwandt. In den folgenden Beiträgen berichten Linguisten und Genetiker über Befunde zu dieser Theorie.

Bildschirmtechnik

46Wettlauf zum elektronischen Papier

Flink wie ein Bildschirm, flimmerfrei wie eine bedruckte Seite: Mehrere Firmen entwickeln biegsame Folien, die wechselnde Texte und Grafiken wiedergeben. Elektronische Zeitungen und Bücher, die diese Vorzüge vereinen, stehen vor der Marktreife.

Urmenschen

Nanotechnologie

Stammzellforschung

Biologie

Medizin

Wahrnehmung

Kosmologie

Vulkanismus

54Wird der Ätna zum Pulverfass?

Europas aktivster Vulkan gilt als relativ gutartig, da seine gasarmen Magmen sich in zwar spektakulären, aber doch eher harmlosen Lavaströmen ergießen. Nach neuen Erkenntnissen gab es allerdings auch in historischer Zeit schon gefährliche explosive Ausbrüche, die Teile des Gipfels wegsprengten. Und jüngste Untersuchungen offenbaren einen Trend zu gewalttätigerem Verhalten.

Schiffsarchäologie

66Wrack im Tank

Fast zwanzig Jahre verbrachte das Wrack einer mittelalterlichen Kogge aus dem Jahr 1380 im Konservierungstank. Jetzt endlich scheint das Schiff vor dem Verfall bewahrt.

Fernsehsucht

Vision

76Risiko menschliches Versagen

Mobilität fordert Opfer. Doch neuartige Sensoren, Fahrerassistenzsysteme und Verkehrsmanagementlösungen sollen crashfreies Fahren ermöglichen.

Verkehrsmanagement

78Netze in Fahrt

Autos sollen künftig spontan über Funk kommunizieren und den Fahrer in Sekundenbruchteilen vor Gefahren warnen.

Strategie

84Die Verantwortung bleibt beim Fahrer

Über Sinn und Grenzen von Fahrerassistenzsystemen sprach "Spektrum der Wissenschaft" mit Christoph Huß, dem Leiter des Bereichs "Wissenschafts- und Verkehrspolitik" des BMW-Konzerns.

Sensorik

85Das sensible Auto

Sensoren im Auto arbeiten im Hintergrund und unterstützen den Fahrer. Ob intelligente Auslösung des Airbags, Warnung vor dem Einnicken oder Messung des Reifendrucks - ihre Zahl wird in den nächsten Jahren deutlich zunehmen.

Bildverarbeitung

87Sicherheit durch Rundumblick

Video- und Radarsensoren sollen Straßenbegrenzungen erkennen sowie Verkehrszeichen, Fußgänger und andere Automobile. Sie bilden die Basis intelligenter Assistenzsysteme.

Smart Car

Psychologie

90Mythos Unverwundbarkeit

Stimmt die These, dass Sicherheitssysteme weniger die Sicherheit erhöhen, sondern eher die Risikobereitschaft steigern? Ein Gespräch mit dem ADAC-Sicherheitsexperten und Diplom-Psychologen Franz Schibalski.

MVV Energie AG

Archäologie

96Frühe Spuren der Kelten

Die Keltengräber vom hessischen Glauberg zählen zu den bedeutendsten archäologischen Entdeckungen der letzten Jahrzehnte in Europa.

Die Grabungen am Glauberg und ihre Bedeutung

Satelliten-Navigation

103Orientierungshilfe dank Galileo

In Konkurrenz zu dem militärischen Global-Positioning-System der USA baut Europa ein eigenes, ziviles Satellitensystem zur weltumspannenden Navigation auf.

Robert-Wichard-Pohl-Preis

Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis

Frühkindliche Entwicklung

106Was geht da drinnen vor?

Die Gehirnentwicklung in den ersten fünf Lebensjahren Aus dem Amerikanischen von Barbara Schaden. Berlin Verlag, Berlin 2001. 800 Seiten, € 29,–

Physik

106Einsteins Annus mirabilis

Fünf Schriften, die die Welt der Physik revolutionierten Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2001. 218 Seiten, € 9,90

Medizin

Landschaftskunst

Preisrätsel

114Wer wird Millionär?

Wenn Sie als Erster ein schnelles Lösungsverfahren für ein verbreitetes Computerspiel angeben, ernten Sie Ruhm, Ehre und viel Geld.
Erschienen am: