Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum der Wissenschaft8 / 1999

EUR 6,90 (Print)
EUR 6,90 (Print)
Aktuelles Angebot
Lust am Grün

Spektrum der Wissenschaft8 / 1999

Inhalte dieser Ausgabe

14Wärmere Nächte, veränderte Ökologie

Die globale Erwärmung läßt die nächtlichen Temperaturminima schneller klettern als die Tagesmaxima und die Durchschnittstemperaturen. Amerikanische Biologen haben jetzt erstmals die Auswirkungen wärmerer Nächte auf die Struktur und Dynamik von Ökosystemen untersucht.

15Die Kraft der Gedanken

Patienten mit fast vollständiger Lähmung aller Muskelgruppen können durch willentliche Beeinflussung ihrer Hirnaktivitäten mit einem Computer kommunizieren.

20Keine Gleichberechtigung im Quarksee

Kollisionsexperimente an mehreren Teilchenbeschleunigern haben dem gängigen Modell der Protonenstruktur einen Stoß versetzt. Sie beweisen, daß sich im See der virtuellen Quarks innerhalb des Wasserstoffkerns mehr down- als up-Formen tummeln – eine bislang unerklärliche Asymmetrie.

26Die Enthüllung der Schwarzen Löcher

Ob es Schwarze Löcher tatsächlich gibt, können Astronomen bisher nur indirekt erschließen – die letzte Gewißheit fehlt ihnen noch immer. Nun gibt es eine Methode zum direkten Nachweis: Wenn Schwarze Löcher Materie verschlucken, strahlen diese schwächer als Neutronensterne.

34Wie eine Balkengalaxie ihr Schwarzes Loch füttert

Gemeinhin gelten Schwarze Löcher, wie man sie im Zentrum von Galaxien vermutet, als kosmische Kannibalen, die sich mit Vorliebe kleinere Sternsysteme aus ihrer Umgebung einverleiben. Magnetfeldmessungen in der Balkengalaxie NGC1097 zeigen jedoch, daß deren mutmaßliches Schwarzes Loch seinen relativ bescheidenen Hunger mit Gas aus dem eigenen Sternsystem stillen kann.

54Wenn der Tag zur Nacht wird

Sonnenfinsternisse beeindrucken die Menschen von alters her. Auch die diesjährige totale Bedeckung der Sonne durch den Mond am 11. August bietet Wissenschaftlern wieder Gelegenheit, die äußere Atmosphäre unseres Zentralgestirns direkt zu untersuchen.

70Australiens alte Raubbeutler

Vor 15 Millionen Jahren bevölkerten Riesen-Rattenkänguruhs, Riesen-Beutelmarder, Beutellöwen und Beutelwölfe Australien. Heute sind diese Fleischfresser alle ausgestorben.

78Künftige Raumfahrzeuge

Um tiefer in den Weltraum vorzudringen, brauchen die Menschen wirksamere Methoden und billigere Vehikel. An ausgefallenen Ideen mangelt es nicht.

102Spiele mit Seifenschokolade

Die Spiele, um die es hier geht, sind unendlich süß, aber mit bitterem Ende – nur weiß man nicht, für wen. Der Verlierer wird schäumen!
Erschienen am: