Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum der Wissenschaft9 / 2003

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Supraleiter - Elektronen auf der Überholspur

Spektrum der Wissenschaft9 / 2003

Inhalte dieser Ausgabe

Risikofaktoren

01Krebs - Auch ein Ernährungsproblem

Schwer durchschaubar und äußerst verwickelt sind die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Krebs. Dennoch konnten Wissenschaftler in den letzten Jahren konkrete Empfehlungen erarbeiten, wie sich das Krebsrisiko in diesem Bereich deutlich verringern lässt.

Astronomie

10Nachrichten von den ersten Sternen

Wie mehrere neue Beobachtungen mit verschiedenen Teleskopen auf der Erde und im Weltraum zeigen, gab es schon im jungen Universum Galaxien und Quasare mit schweren Elementen. Demnach entstanden die ersten Sterne früher als bisher vermutet.

Die Kepler-Vermutung

Molekularbiologie

14Der Transistor der Zelle

Auch bei der Datenverarbeitung im Nervensystem spielt ein Schaltelement eine wichtige Rolle, das spannungabhängig Ströme steuert: der Kaliumkanal. Eine Röntgenstrukturanalyse zeigt jetzt, wie dieser biologische Transistor funktioniert.

Experimentelle Ökonomie

16Strafe muss nicht sein

Altruistisches Verhalten durch Sanktionen erzwingen zu wollen ist problematisch. Es funktioniert nur, wenn der Betroffene die Strafdrohung auch als angemessen empfindet.

20Ein Vierteljahrhundert Informatik

Es brodelt wie in keiner anderen Wissenschaft: Der Computer erobert sich ein Anwendungsfeld nach dem anderen, und das Ende seiner Möglichkeiten liegt selbst für die Theoretiker noch im Dunkeln.

Teilchenphysik

26Neue Physik jenseits des Standardmodells

Das Standardmodell der Teilchenphysik steht an einem historischen Wendepunkt. Noch ist sein Erfolg konkurrenzlos - aber zugleich zeichnet sich bereits seine Ablösung ab.

Astronomie

35Galaxien im Ausnahmezustand

Sie sind grundverschieden und treten doch häufig gemeinsam auf: einerseits massereiche Schwarze Löcher im Herzen aktiver Galaxien, andererseits hell leuchtende Gebiete mit besonders hoher Geburtenrate von Sternen. Dies ist offenbar kein Zufall. Astronomen erkunden, was beide Phänomene verbindet.

Paläontologie

Astronomie

Archäologie

Medizin

Mikrobiologie

Physik

Paläoanthropologie

46Wer waren die ersten Hominiden?

Die Forschung war den Anfängen der menschlichen Evolution noch nie so nah. Doch Anthropologen streiten, ob der neu entdeckte, 7 Millionen Jahre alte Schädel aus dem Tschad vom Urahn der Hominiden stammt.

Gehirnforschung

58Sehtraining bei Teilblindheit

Manchen Hirngeschädigten mit eingeschränktem Gesichtsfeld können spezielle Übungen helfen, von ihrer Umwelt wieder einen größeren Ausschnitt zu sehen. Das Sinnessystem erwies sich selbst bei Erwachsenen als unerwartet lernfähig.

Vorderer Orient

68Tod in Mesopotamien

Leben und Tod waren in der Glaubenswelt der ersten Zivilisationen an Euphrat und Tigris untrennbar miteinander verbunden. Wer seine Ahnen nicht ehrte, dem drohte Ungemach.

Öko Tox GmbH

Physikerinnen in Deutschland

78Der große kleine Unterschied

Immer mehr Frauen in Deutschland studieren Physik. Hoch motivierte, qualifizierte und engagierte Physikerinnen starten in ihr Berufsleben. Doch in Führungspositionen sind sie weiterhin unterrepräsentiert.

Raketenabwehr

80Vermeintlicher Schutzschild

Es klingt so einfach: Feindliche Raketen werden kurz nach ihrem Start abgefangen, bevor sie das eigene Territorium erreichen. Doch funktionieren wird eine solche boost phase defense nie, meinen Physiker.

Wissenschaft allgemein

84Meilensteine der Wissenschaft

Aus dem Englischen von Monika Niehaus-Osterloh, Jorunn Wissmann, Peter Wittmann, Andrea Kamphuis und Martina Wiese.Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2002. 528 Seiten, € 49,95.

Quantenphysik

85Einsteins Schleier

Die neue Welt der Quantenphysik C. H. Beck, München 2003. 237 Seiten, € 19,90

Medizin

Welterbe

Preisrätsel

Simulation

92Die Evolution der Computerwürmer

Primitive, höchst abstrakte Nachbildungen lebender Organismen zeigen im Laufe der Generationen überraschende Veränderungen durch Mutation und Selektion.

00Krebs - Auch ein Ernährungsproblem

Schwer durchschaubar und äußerst verwickelt sind die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Krebs. Dennoch konnten Wissenschaftler in den letzten Jahren konkrete Empfehlungen erarbeiten, wie sich das Krebsrisiko in diesem Bereich deutlich verringern lässt.
Erschienen am: