Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Sterne und WeltraumApril 2007

EUR 5,99 (Download)
EUR 5,99 (Download)
Aktuelles Angebot
Der Atomkern

Sterne und WeltraumApril 2007

Inhalte dieser Ausgabe

Editorial

Inhalt

04Inhalt 4/2007(kostenlos)

Leserbriefe

08Schauen wir alle in die gleiche Richtung? 08Die Wahrheit über Paris Pismis 09Astronomie in Sachsens Schulen – Teil 3 09Zeichnungen des Nachthimmels

Brennpunkt

12Ein neues Auge für Vista(kostenlos) 12Japanische Mondmission gestrichen(kostenlos) 12THEMIS erfolgreich gestartet(kostenlos) 13Ein Galaxienhaufen im Centaurus(kostenlos) 13Zwanzig neue Nachbarsterne(kostenlos) 14Schönheit des Sternentods(kostenlos) 14Gamma Cephei B im Blick von Subaru(kostenlos) 14Mit SPACE SHIP TWO ins All(kostenlos) 15Mars Reconnaissance Orbiter spürt Viking-Lander auf(kostenlos) 15Die Ausbrüche eines sterbenden Überriesen(kostenlos)

Blick in die Forschung

21"Säulen der Schöpfung" vom Winde verweht?

Die berühmten Staub- und Gassäulen, die das Weltraumteleskop HUBBLE im Adlernebel photographierte, gibt es vielleicht schon nicht mehr. Beobachtungen mit dem SPITZER-Teleskop legen nahe, dass in ihrer ...

24Umweltkatastrophe im Orbit

Innerhalb weniger Wochen hat sich die Anzahl der Trümmerstücke, die als Weltraummüll die Erde umkreisen und Satelliten sowie bemannte Missionen gefährden, drastisch erhöht. Ursache sind ein ...

Themen der Wissenschaft

26Überraschungen vor der Haustür

Unverstandenes im Sonnensystem: Erstaunt beobachten Astrophysiker in unserer direkten Nachbarschaft überraschende Phänomene. Deutet sich hier eine neue Physik an?

36Archimedes schwebt auf den Mars

Ballonsonde Archimedes - Einen ungewöhnlichen Weg nutzt dieses Projekt zur Erforschung des Mars: Ein Ballon soll weich auf seiner Oberfläche aufsetzen.

Aktuelles am Himmel

56Das Sonnensystem 57Der Sternenhimmel auf einen Blick 60Zwergplaneten 60Kleinplaneten 60Meteore 61Kometen

SuW im Bild

68McNaught – der Geheimniskrämer

Im Januar versuchten mitteleuropäische Beobachter, den Kometen McNaught, den hellsten Schweifstern seit 40 Jahren, zu erspähen – meist vergeblich. Weitaus mehr Glück hatten Sternfreunde in südlichen Breiten. Ihnen präsentierte sich der Schweifstern in voller Schönheit. Reisefreudige SuW-Leser, die vor Ort waren, sandten uns ihre schönsten Aufnahmen.

Astrophotographie

75Ein Jahr Webcam

Die Anschaffung eines kleinen, preiswerten Zusatzgeräts – einer Webcam – ließ meine Begeisterung für das Hobby Astronomie neu aufleben und förderte sogleich einige ermutigende Ergebnisse zutage.

Geschichte

78Ein neues Tycho-Brahe-Museum auf der Insel Ven

Seit dem Jahre 1992 sind nach umfangreicher Restaurierung die spärlich erhaltenen Überreste von Tycho Brahes einstmals großzügig angelegten Sternwarten Uraniborg und Stjärneborg auf der heute zu ...

SuW-Basics

84Im Lambda-Viertel-Takt zu besseren Bildern

Nebelfilter und Vergütungen von Linsen sorgen in optischen Systemen für brillante Bilder. In beiden Fällen beruht die Wirkung auf der Lichtreflexion und Interferenz an extrem dünnen, auf ...

Nachrichten

90Ein vielseitiger Forscher als Vorbild

Am 10. November 2006 ehrte die Kepler-Gesellschaft in Weil der Stadt Schüler von Kepler-Gymnasien der Europäischen Union. Die eingereichten Arbeiten befassten sich mit Themen, die das Leben und Werk ...

92"Aloha, e komo mai" – Willkommen im Paradies!

Auf dem 4200 Meter hohen Berg Mauna Kea in Hawaii befindet sich die größte Sternwarte der nördlichen Hemisphäre. Die Pazifikinsel ist zugleich ein verlockendes astronomisches Reiseziel, eine ...

Astroszene

94Expeditionsfahrzeug als mobile Sternwarte(kostenlos) 94Amateurastronomin mit Venuskrater geehrt(kostenlos) 94Veränderlichen-Beobachtungswoche 2007(kostenlos) 95Sternwarte Puimichel wiedereröffnet(kostenlos) 95Farbreine Optik mit »Apo-Power«(kostenlos) 95Protuberanzenansatz mit haltbarem 6-Å-Filter(kostenlos) 95Firma Gerd Neumann jr. umgezogen(kostenlos)

Neu erschienen

Wer war's?

99ER WAR'S im März: David Hilbert

Zum Nachdenken

100Sonnensystem-Anomalien(kostenlos)

Swingby-Anomalie und PIONEER-Anomalie werden betrachtet. Mit Hilfe des Doppler-Effekts wird die Sendefrequenz der Raumsonde bestimmt. Wie groß ist die anomale Beschleunigung und wann nimmt sie überhand über die von der Sonne ausgehende Gravitationskraft?

Vorschau

106Vorschau auf Heft 5/2007(kostenlos)
Erschienen am: 20.03.2007