Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung4/2016 Brennpunkte der Evolution

EUR 5,99 (Download)
EUR 5,99 (Download)
EUR 5,99 (Download)
Auch enthalten in

Spektrum Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung4/2016 Brennpunkte der Evolution

Spektrum Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung4/2016 Brennpunkte der Evolution

Inhalte dieser Ausgabe

Dinosaurier: Wüste Gobi

06Tödliche Falle für Urzeitechsen

Ein spektakulärer Fossilienfund in Nordchina gibt Paläontologen ungeahnte Einblicke in das Zusammenleben junger Dinosaurier.

Dinosaurier: Saurierfossilien

14Blutspuren aus der Kreidezeit

In einigen Dinosaurierknochen stecken offenbar noch Überreste von Proteinen. In Versteinerungen bleiben demnach organische Substanzen manchmal viele Millionen Jahre erhalten!

Dinosaurier: Vorfahren von T. Rex

22Der späte Siegeszug der Tyrannosaurier

Lange führten sie ein Schattendasein neben anderen Raubsauriern. Ihre gigantischen Arten traten erst im späten Erdmittelalter auf, kurz vor dem Untergang der Dinosaurier.

Sonderweg Vögel: Archaeopteryx

32Als die Federn fliegen lernten

Ein neuer Fund des Urvogels Archaeopteryx und dessen Vergleich mit anderen gefiederten Raubdinosauriern ergibt, dass auch "Flügel" anfangs wohl andere Funktionen hatten.

Sonderweg Vögel: Frühe Vögel

38Zeitgenossen der Dinosaurier

Moderne Vögel bevölkerten den Himmel schon zu Dinosaurierzeiten. Diese Erkenntnis war unerwartet. Aber wie überstanden ausgerechnet sie das Massensterben am Ende der Kreidezeit?

Sonderweg Vögel: Vogelsystematik

44Mit Genetik zum Stammbaum der Vögel

Ein internationales Großprojekt beleuchtet die Evolution und Verwandtschaft der modernen Vogelgruppen. Es zeigt sich: Der Urahn der Landvögel glich einem Raubvogel.

Sonderweg Vögel: Tertiär

46Riesenvögel der Urzeit

Die größten flugfähigen Vögel starben vor 3 Millionen Jahren aus. Aber warum? Und wie konnten sie bei ihren Ausmaßen überhaupt fliegen?

Erfolgsmodell Säugetier: Mammalia

54Aufstieg der Säugetiere

Die frühen Säuger wurden bisher völlig unterschätzt. Schon neben den Dinosauriern bildeten sie unterschiedlichste Formen wie "Maulwürfe", "Biber", "Raubtiere" oder "Gleithörnchen".

Erfolgsmodell Säugetier: Mammuthämoglobin

64Angepasst an die Eiszeit

Gene von Mammuts aus dem sibirischen Permafrostboden enthüllen: Ihr Hämoglobin funktionierte noch bei eiszeitlichen tiefen Temperaturen gut und versorgte selbst kalte Füße.

Evolution heute: Geschlechtsbalance

70Männchen oder Weibchen?

Eine australische Bartagame besitzt eine verblüffende Geschlechtsregelung: Manchmal nutzt die Echse die Außentemperatur, in anderen Fällen die Geschlechtschromosomen.

Evolution heute: Artbildung

72Evolution im Zeitraffer

Manche Buntbarschlinien bringen in Rekordgeschwindigkeit neue Arten hervor. Forscher untersuchen die ökologischen Randbedingungen und die beteiligten genetischen Mechanismen.

Evolution heute: Anpassung

76Das flexible Genom der Buntbarsche

Wieso sich gerade diese Fischfamilie derart rasch und vielfältig auf neue Lebensräume einzustellen vermag, erhellen unter anderem Befunde über die zu Grunde liegenden Mutationen.
Erschienen am: 28.10.2016

Kennen Sie schon …

Spektrum der Wissenschaft – Eine Waage für das Vakuum

»Eine Waage für das Vakuum« berichtet über das »Archimedes-Experiment«, mit dem das Nichts präziser denn je vermessen werden soll. Außerdem: Phänotypische Plastizität: Jenseits der Gene; Kryptografie: Unknackbare Funktionen; Palimpseste: Alte Schriften vom Sinai.

Spektrum Kompakt – Muster der Natur

Mathematische Muster sind abstrakt und theoretisch? Mitnichten: Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, findet überall in der Natur ihre Spuren - von Vogelfedern über Blütenformeln bis hin zu Luftwirbeln und Basaltsäulen.

Spektrum - Die Woche – »Wir können uns aktiv verändern – ein Leben lang«

Persönliches Wachstum ist in jedem Lebensabschnitt und bis ins hohe Alter möglich – man muss nur wollen, sagt die Psychologin Eva Asselmann im Interview. Außerdem in dieser Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«: Die Menschheit greift wieder nach dem Mond.