Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0
2/2016 Die Zukunft der Medizin

Spektrum Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung2/2016 Die Zukunft der Medizin

EUR 5,99 (Download)
EUR 5,99 (Download)
Auch enthalten in
2/2016 Die Zukunft der Medizin

Spektrum Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung2/2016 Die Zukunft der Medizin

Spektrum Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung2/2016 Die Zukunft der Medizin

Inhalte dieser Ausgabe

Neue Medikamente: Medikamententransport I

06Designermoleküle für intelligente Medikamente

Polymere, die auf äußere Reize hin ihre Eigenschaften ändern, können dafür sorgen, dass Wirkstoffe zum Zielort gelangen und dort längere Zeit genau dosiert freigesetzt werden.

Neue Medikamente: Konjugat-Vakzine

12Impfen mit Zucker

Die neuen Vakzine basieren auf Zuckermolekülen, die charakteristisch für bestimmte Krankheitserreger sind. Sie sollen etwa vor Krankenhauskeimen und Tropenkrankheiten schützen.

Neue Medikamente: Manipulierte Gen Expression

20Die RNA-Revolution

Die vielseitigen regulatorischen Funktionen von Ribonukleinsäuren haben Forscher lange verkannt. Zuvor unbekannte RNA-Typen erlauben nun die Entwicklung völlig neuer Medikamente.

Neue Medikamente: Nuklearmedizin

26Maßgeschneiderte Radionuklide gegen Krebs

Mit modernen Neutronenquellen und Teilchenbeschleunigern gelingt es heute, für die Tumorbehandlung therapeutische Radionuklide mit nahezu optimalen Eigenschaften herzustellen.

Neue Medikamente: Medikamententransport II

34Nanofähren in der Krebstherapie

Mit winzigen Transportvehikeln schleusen Forscher Medikamente direkt in Tumoren. Das verspricht eine wesentlich zielgerichtetere und nebenwirkungsärmere Behandlung.

Organersatz: Parabio

36Verjüngendes Blut

Verbindet man den Blutkreislauf einer alten mit dem einer jugendlichen Maus, werden viele Gewebe des betagteren Tiers leistungsfähiger. Ließe sich der Effekt für Menschen nutzen?

Organersatz: Ethik

42Lebende Ersatzteillager für menschliche Organe

Die Transplantationsmedizin erzielt große Fortschritte. Demnächst lässt sich das individuell passende Organ sogar im Körper eines Tiers züchten. Doch ist das ethisch vertretbar?

Organersatz: Optogenetik

48Es werde - wieder - Licht

Sterben die Fotorezeptoren in der Netzhaut, können andere Nervenzellen dank einem genetischen Trick die Fähigkeit gewinnen, auf Licht zu reagieren.

Organersatz: Gewebedesign

50Organersatz aus der Retorte

Im Labor konstruierte lebende Strukturen bewähren sich als Implantat umso besser, je genauer die Bioingenieure Details der Natur nachahmen.

Zugang zum Gehirn: Kontrollierter Grenzverkehr

58Wege durch die Blut-Hirn-Schranke

Forscher testen Wege, um diese aktive Barriere nach Bedarf zu öffnen oder umgekehrt besser abzudichten. Unter anderem möchten sie gezielt Medikamente ins Gehirn einschleusen.

Zugang zum Gehirn: Neuropsychiatrie

64Depression an der Wurzel packen

Um schwere psychische Störungen zu lindern, stimulieren Mediziner Nervenfaserbündel tief im Gehirn mit elektrischen Pulsen.

Gentherapie: Verbesserte Sicherheit

70Gentherapie, zweiter Anlauf

15 Jahre nach einer Serie tragischer Fehlschläge scheint die Gentherapie endlich bereit für einen klinischen Einsatz. Erste durchschlagende Erfolge zeichnen sich ab.

Gentherapie: CRISPR/CAS9

76Gezielter Eingriff ins Erbgut

Eine neue Methode, um DNA-Moleküle zu verändern, könnte die Medizin revolutionieren. Doch manche Wissenschaftler befürchten unkontrollierbare Entwicklungen.
Erschienen am: 29.04.2016

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Body Positivity: Den Körper lieben, wie er ist

Body positivity - leicht gesagt, aber schwer umzusetzen. Und durchaus umstritten. Einig dagegen sind sich die meisten Menschen, was Parasiten angeht. Niemand (außer einigen »Spektum«-Redakteuren) mag die Schmarotzer. Dabei sind sie eminent wichtig für die Umwelt. (€)

Spektrum Kompakt – Gesund essen

Wer sich gesund ernähren will, steht vor einem Berg an guten Ratschlägen. Doch nicht alle davon lassen sich wissenschaftlich begründen, und manche Tipps sind inzwischen auch widerlegt.

Spektrum - Die Woche – Chemiewaffen sind wieder eine globale Gefahr

Fachleute warnen vor der nächsten Eskalation in der Ukraine und dem Einsatz von Chemiewaffen: Kommt der Gaskrieg zurück nach Europa? Darum geht es in dieser »Woche«. Außerdem gehen wir der Frage nach, wie sehr die Corona-Pandemie die medizinische Versorgung von Krebspatienten beeinträchtigt hat. (€)