Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Gehirn&Geist7/2019 Ego: Warum ein überhöhtes Selbstbild gesund ist

EUR 5,99 (Download)
EUR 7,90 (Print)
EUR 5,99 (Download)
EUR 7,90 (Print)
Auch enthalten in

Gehirn&Geist7/2019 Ego: Warum ein überhöhtes Selbstbild gesund ist

Gehirn&Geist7/2019 Ego: Warum ein überhöhtes Selbstbild gesund ist

Inhalte dieser Ausgabe

Editorial

Geistesblitze

06Die Zeit heilt den Neid(kostenlos) 07Mit Strom gegen das Vergessen (kostenlos) 07Warum wir Bier und Kaffee lieben(kostenlos) 08Die Zunge riecht mit (kostenlos) 08Neuronales Netz lernt zählen – ganz nebenbei(kostenlos) 09Der Ursprung neuronaler Vielfalt (kostenlos) 10Neues MRT-Verfahren misst Hirnaktivität in Echtzeit(kostenlos) 10Wer profitiert von einer Psychotherapie am meisten? (kostenlos) 11Frauen schnarchen häufiger als gedacht(kostenlos)

Titelthema

Psychologie

Gute Frage!

Psychologie

Hirnforschung

Die Gehirn&Geist-Infografik

Hirnforschung

Therapie

58Belastendes Verantwortungsgefühl 59Gleich und Gleich gesellt sich gern 59Wenn schon eine Therapiesitzung ausreicht

Medizin

Bücher und mehr

87TV- & Radiotipps(kostenlos) 89Vorschau Gehirn und Geist 07/19(kostenlos)

Hirschhausens Hirnschmalz

Erschienen am: 07.06.2019

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Transgender

Junge oder Mädchen? Diese Standardfrage wird für die meisten Neugeborenen anhand körperlicher Merkmale beantwortet. Doch für Transgender stimmt der Eintrag in ihrer Geburtsurkunde nicht mit dem Geschlecht überein, zu dem sie sich zählen.

Gehirn&Geist – Kahlschlag im Gehirn

»Gehirn&Geist« befasst sich mit dem Thema Kahlschlag im Gehirn - Warum in der Jugend so viele Nervenverbindungen gekappt werden (synaptisches Pruning). Außerdem im Heft: Persönlichkeit: Wie flexibel soll sie sein?; Hypnose in der Therapie; Ethik in der Forschung; Einvernehmlichkeit beim Sex.

Spektrum Psychologie – Selbstbild - die mentalen Bremsen lösen

Mit einer Bremse im Kopf kann man sich viel verbauen. Dahinter steckt ein starres Selbstbild - aber das lässt sich ändern. Zum Beispiel damit: klein anfangen und sich Fehler erlauben! Außerdem: Was unsere Körpersprache verrät und wie wir den eigenen Chronotyp erkennen und verstehen.