Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Sterne und Weltraum10/2022 Fulminanter Start

EUR 5,99 (Download)
EUR 9,30 (Print)
EUR 5,99 (Download)
EUR 9,30 (Print)
Aktuelles Angebot

Sterne und Weltraum10/2022 Fulminanter Start

Sterne und Weltraum10/2022 Fulminanter Start

Inhalte dieser Ausgabe

Editorial

Leserbriefe

06Leserbriefe(kostenlos)

Leser fragen, Experten antworten

08Die Energiequelle der Weißen Zwerge(kostenlos)

Blick in die Forschung: Im Bild

Nachrichten

Blick in die Forschung: Kurzberichte

Welt der Wissenschaft

Astrofotografie

Aktuelles am Himmel

Astronomie und Praxis: Beobachtungen

Astronomie und Praxis: Wunder des Weltalls

Astronomie und Praxis: Astroszene

Exkursionen

75Chile – Riesenteleskope und Astrofotografie(kostenlos)

Rezensionen

Wer war's?

78Pech in der Wissenschaft, kein Glück im Leben(kostenlos)

Wissenschaft in die Schulen

80Didaktische Materialien zu diesem Heft(kostenlos)

Vorschau

82Vorschau auf Heft 11/2022(kostenlos)
Erschienen am: 09.09.2022

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Drohen im Winter Stromausfälle?

Deutschlands Stromnetz scheint am Limit – doch die Netzbetreiber halten die Gefahr von Stromausfällen derzeit für gering. Die Herausforderungen werden nach dem Winter jedoch nur noch größer. Außerdem in dieser Ausgabe: Sind blaue Räume besser als grüne? Und wie erschafft man unknackbare Funktionen?

Spektrum - Die Woche – Das Universum so scharf wie nie zuvor

Pannen, Verzögerungen und Mikrometeoriten – das James-Webb-Teleskop hatte es bisher nicht leicht. Doch schon seine ersten Aufnahmen sind schärfer und tiefer als alles zuvor. Außerdem widmen wir uns in dieser Ausgabe der kommenden Hitzewelle, Cannabis und der zweiten Boosterimpfung gegen Covid-19.

Spektrum - Die Woche – Auf der Suche nach dem inneren Kind

Seit dem 1. Juli steht fest, dass die Benin-Bronzen zurück an Nigeria gehen. Doch wie kam die britische Kriegsbeute eigentlich überhaupt nach Deutschland? Diskussionen lösen auch andere Mitbringsel aus, und zwar jene vom Mars. Die gute Nachricht: Zurückfordern wird die Steine wohl niemand.