Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum der Wissenschaft1/2011 Januar 2011

EUR 5,99 (Download)
EUR 5,99 (Download)
Auch enthalten in

Spektrum der Wissenschaft1/2011 Januar 2011

Spektrum der Wissenschaft1/2011 Januar 2011

Inhalte dieser Ausgabe

03Editorial(kostenlos)

Inhaltsverzeichnis

04Inhalt(kostenlos) 06Leserbriefe(kostenlos)

Spektrogramm

08Fangnetz für Mikroben(kostenlos) 08Ältester Dinosaurier-Embryo rekonstruiert(kostenlos) 09Optischer Trick tarnt kurze Ereignisse(kostenlos) 09Bunte Planeten mit rauer Vergangenheit(kostenlos) 10Schleimschutz gegen nächtliche Blutsauger(kostenlos) 10Bakterien erinnern sich an besiegte Feinde(kostenlos)

Bild des Monats

11Farbige Frontale(kostenlos)

Forschung Aktuell

Springers EINWÜRFE

20Lesen – eine Last fürs Hirn

Themen

22Die gefährlichen Tricks der Bakterien

Krankheitserregende Bakterien sind äußerst raffiniert. Um zu überleben und sich fortzupflanzen, nutzen sie eine Reihe gewiefter Strategien. Jetzt arbeiten Mediziner daran, die Pathogene mit ihren eigenen Waffen zu schlagen.

30Zeitgenossen der Dinosaurier

Moderne Vögel entstanden erst nach dem Untergang der Dinosaurier – so dachten Biologen lange. Neue Funde zeigen jedoch, dass sie schon in der Kreidezeit den Himmel bevölkerten. Nur: Wie überlebten ausgerechnet sie das Massensterben vor 65 Millionen Jahren?

Schlichting!

48Das Heiz-Paradoxon(kostenlos)

Themen

50Lichtpulse auf Rekordjagd

Die Bedeutung von Lasern ist kaum zu überschätzen. Vielleicht stellen sie sogar die nach dem Transistor bedeutendste technische Erfindung seit dem Zweiten Weltkrieg dar. Laser faszinieren Forscher bis auf den heutigen Tag und bringen auch Ingenieure auf immer neue Ideen.

60Der modellierte Patient

Auf Basis der jeweiligen Genomsequenz wollen Forscher die Medikamente für jeden einzelnen Patienten künftig in Computersimulationen testen. Ist diese Vorstellung realistisch? Und wenn ja, vor welche ethischen Herausforderungen stellt uns die individualisierte Medizin? Ein kritischer Dialog mit Hans Lehrach und Urban Wiesing.

Mathematische Unterhaltungen

Themen

76Bewegte Bilder aus der Nanowelt(kostenlos)

Eine neue Abbildungstechnik erweitert das Elektronenmikroskop um die vierte Dimension: Ultrakurze Elektronenpulse liefern Serien von Schnappschüssen eines Untersuchungsobjekts – und gewähren bisher ungeahnte Einblicke in extrem schnelle Abläufe im Nanoreich. Erstmals lassen sich so auch Vorgänge im Inneren einer Zelle filmen.

Rezensionen

102Kurzrezension: Schlau nach acht 102Kurzrezension: Wie lange eine Kokosnuss braucht, um aus der Karibik nach Europa zu schwimmen 102Kurzrezension: Der Außerirdische ist auch nur ein Mensch

Wissenschaft im Rückblick

1041911 und 1961 106Vorschau(kostenlos)

Weitere Rubriken

Erschienen am: 21.12.2010