Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Sterne und Weltraum3/2007 März 2007

EUR 5,99 (Download)
EUR 5,99 (Download)
Aktuelles Angebot

Sterne und Weltraum3/2007 März 2007

Inhalte dieser Ausgabe

Editorial

03Weltbild in der Krise(kostenlos)

Inhalt

04Inhalt 3/2007(kostenlos)

Leserbriefe

08Rotation Schwarzer Löcher 08Höhlen auf anderen Planeten? 09Astronomie in der Schule 09Astronomie in der Schule – Teil 2 09Royal Society 09Aufstand der Plutophilen

Brennpunkt

10Wasser auf dem Mars(kostenlos) 10Planetenbildung bei AU Microscopii(kostenlos) 10Russland schließt Weltraumbahnhof(kostenlos) 11Wilde Stürme auf Heißen Jupitern(kostenlos) 11VLT-Interferometer jetzt vollständig(kostenlos) 12Junge Sterne in ihrem Nest(kostenlos) 12Ein Dreifach-Quasar(kostenlos) 12Rosetta passiert Mars(kostenlos) 13Südseeträume ...(kostenlos) 13Erstes Bild vom »neuen« Zwergplaneten Pluto(kostenlos)

Blick in die Forschung

16Rußende Sterne als Sprösslinge Weißer Zwerge

Die extrem seltenen Sterne vom Typ Coronae Borealis (CrB), die von Zeit zu Zeit Wolken aus Kohlenstoffstaub ausstoßen, könnten durch die Vereinigung zweier Weißer Zwerge entstanden sein. Auf diesen Zeugungsprozess weisen ungewöhnlich große Mengen des Sauerstoffisotops 18-O hin.

19Rendezvous mit Jupiter

Auf ihrem Weg zum Zwergplaneten Pluto holt die Raumsonde New Horizons Schwung am Jupiter. Dies ist eine großartige Gelegenheit, die Instrumente an Bord gründlich zu testen und zugleich Neues über den Riesenplaneten herauszufinden.

22Der rätselhafte »Starburster« NGC 1313

Gerät das interstellare Medium einer Galaxie in Unordnung, so führt das zu einer stark erhöhten Sternbildungsaktivität. Auslöser ist meist ein nahes oder gar eindringendes Sternsystem, dessen Gravitation die Gas- und Staubmassen durcheinanderwirbelt. Doch im Falle der Galaxie NGC 1313 ist kein äußerer Störenfried auszumachen, der die explosive Sternentstehung verursachen könnte.

34Einstein ist in

Auch im Jahr Eins nach dem Einsteinjahr hält das Interesse an Flügen in Schwarze Löcher und der Suche nach Extradimensionen an: Wissensdurstige aus aller Welt informieren sich im Internetportal »Einstein Online« des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Potsdam-Golm.

Themen der Wissenschaft

36Neues von den Superstrings

Die Stringtheorie versucht die fundamentalen Kräfte, die in unserem Universum wirken, vereinheitlicht zu beschreiben: die Gravitation und die Kräfte zwischen den Elementarteilchen. Die bald zu erwartende Inbetriebnahme von Gravitationswellendetektoren und leistungsfähigen Teilchenbeschleunigern könnte eine erste experimentelle Überprüfung der Theorie ermöglichen.

Kippenhahns Kosmos

48Ist es nicht ein Wunder?

Es ist nun schon mehr als 15 Jahre her, dass ich zum ersten Mal vom anthropischen Prinzip erfuhr. Ich hatte einem jüngeren Kollegen, der vorher ein populäres Wissenschaftsbuch verfasst hatte, versprochen, für sein nächstes ein Vorwort zu schreiben.

Themen der Wissenschaft

50Wegweiser zum Himmelspol?

John Herschel, einer der führenden Astronomen des neunzehnten Jahrhunderts, stellte die Hypothese auf, dass die Korridore der ägyptischen Pyramiden auf den Stern a Draconis orientiert seien. Später distanzierte sich Herschel von seiner Idee, was jedoch weitgehend unbekannt blieb. Heute gilt die Ausrichtung der Pyramidenkorridore zum Himmelspol als eines der astronomischen Elemente des Pyramidenbaus. Aber ist diese Auffassung haltbar?

Aktuelles am Himmel

58Das Sonnensystem 59Der Sternenhimmel auf einen Blick 62Zwergplaneten 62Kleinplaneten 62Meteore 63Kometen

Beobachtungen

70Farbiger Jahresausklang

Eine unerwartet hohe Sonnenaktivität ermöglichte es Beobachtern in weiten Teilen Europas und Nordamerikas, das magische Erscheinungsbild der Polarlichter zu genießen.

Teleskope

72Ein Teleskop für höchste Ansprüche

Mit dem seit einigen Monaten auf dem europäischen Markt erhältlichen Teleskop VMC 260L präsentiert die japanische Teleskopschmiede Vixen eine Alternative zu den verbreiteten zehn- bis zwölfzölligen Schmidt-Cassegrain-Teleskopen. Vixen möchte hiermit ein vielseitig einsetzbares optisches System anbieten, das insbesondere ambitionierte Astrophotographen zufriedenstellt.

SuW-Basics

78Die erdnahen Asteroiden

Das innere Sonnensystem wird nicht nur von großen Planeten mit ihren Monden bevölkert. In ihrer unmittelbaren Nachbarschaft und zwischen ihnen bewegen sich auch kleinere Objekte in großer Zahl: die erdnahen Kleinplaneten. Sie können sich unserem Planeten sehr dicht annähern und sind daher langfristig gesehen auch eine Gefahr für das Leben auf der Erde.

Nachrichten

83Ein nahes Astroparadies

Einige der größten Teleskope der Welt sind beinahe vor unserer Haustür zu bestaunen: In Teneriffa schreitet der Bau des Sonnenteleskops Gregor voran, und auf La Palma wird das Gran Telescopio Canarias (GranTeCan) mit einem Spiegeldurchmesser von zehn Metern fertiggestellt. Freuen Sie sich auf einen Astrourlaub mit einzigartigen Besichtigungsmöglichkeiten!

Astroszene

86Ein Teleskoptreffen tief im Süden 86TSZ-Teleskop Austria öffnet die Pforten 86Praktischer Astrokalender online 86Nachgelegt: der Lightbridge 16 kommt 87Astromesse AME auch 2007 87Carbon und Holz vereint 87Ein neues Mitglied der Sigma Familie 87Messier-Marathon in der Türkei

Neu erschienen

89EUGEN REICHL und AYDOGAN KOÇ: Raumfahrtwissen 90HANNES PETRISCHAK: Licht und Farben am Himmel - Vom Regenbogen zu den Sternbildern

Wer war's?

91»Der Bezirk, in den die Mathematik eindringt, dehnt sich beständig« 91Er war’s im Februar: Heinrich Gustav Magnus

Zum Nachdenken

Vorschau

98Vorschau auf Heft 4/2007(kostenlos)
Erschienen am: 20.02.2007