Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum der WissenschaftNovember 2007

EUR 5,99 (Download)
EUR 5,99 (Download)
Aktuelles Angebot
Im Orbit - Unterwegs in der Erdumlaufbahn

Spektrum der WissenschaftNovember 2007

Inhalte dieser Ausgabe

Editorial

05Wer zu viel löscht, legt Brände(kostenlos) 06Inhaltsverzeichnis(kostenlos) 10Leserbriefe(kostenlos)

Spektrogramm

12Uralte Fußabdrücke identifiziert(kostenlos) 12Der Duft der Männer(kostenlos) 12Raubfisch mit Doppelkiefer(kostenlos) 13Asteroidencrash schuf Dinokiller(kostenlos) 13FCKWs nicht Schuld am Ozonloch?(kostenlos) 14Mittler zwischen Nord und Süd(kostenlos) 14Zweisprachige Vogelchefs(kostenlos) 14Magellan-Wolken nur auf Stippvisite(kostenlos)

Bild des Monats

15Klimawandel öffnet Nordwestpassage(kostenlos)

Forschung Aktuell

16Der Pille auf der Spur

Die Abschirmwände sind meterdick und aus einer Speziallegierung gefertigt. Dahinter erproben Forscher ein neues Verfahren, auf unschädliche Weise den Weg von Tabletten im Körper zu verfolgen.

19Die Maus, die in die Kälte ging

Woran merkt unser Körper eigentlich, dass es kalt ist? Bei Mäusen wurde jetzt ein inneres Thermometer gefunden. Wird es gestört, können die Tiere mäßige Kälte nicht mehr spüren.

Kommentar

20Viel Lärm um Nichts

Die Schaffung von Tier-Mensch-Embryonen zu Forschungszwecken – vor Kurzem in Großbritannien genehmigt – ist nicht nur aus medizinischer Sicht, sondern vor allem auch aus ethischen Gründen zu begrüßen.

Forschung Aktuell

24Superabsorber für Öl

Kunststoffe, die begierig Wasser aufsaugen, halten heute unter anderem Babypopos trocken. Nun haben japanische Chemiker gezeigt, dass auch Superabsorber für organische Flüssigkeiten möglich sind. ...

Springers EINWÜRFE

25Die Zukunft bringt’s nicht

Der Mensch ist das Tier, das Pläne macht. Er spielt im Geist eine mögliche Zukunft durch und fragt sich zum Beispiel: Wie wäre es, wieder einmal ins Kino zu gehen? Das Gehirn produziert bereitwillig ...

Themen

Physikalische Unterhaltungen

Themen

Essay

98Was ist wirklich rational?

Wenn man es sich richtig überlegt, ist es die Unberechenbarkeit. Das ergibt sich aus der lebhaften Diskussion, die unser Artikel über das Urlauberdilemma (Ausgabe 8/07, S. 82) ausgelöst hat.

Junge Wissenschaft

107Wissenschaft im Rückblick

Themen

Wissenschaft im Alltag

Rezensionen

Vorschau

122Vorschau auf Dezember 2007(kostenlos)

00Kleopatra, die letzte Pharaonin

Als "Hure vom Nil" und große Verführerin geistert die Ptolemäerin durch die Bücher. Alles nur Propaganda, sagen Forscher heute.
Erschienen am: 30.10.2007