Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Gehirn&GeistDossier 3/2020

EUR 5,99 (Download)
EUR 8,90 (Print)
EUR 5,99 (Download)
EUR 8,90 (Print)
Aktuelles Angebot
Soziale Medien

Gehirn&GeistDossier 3/2020

Gehirn&GeistDossier 3/2020

Inhalte dieser Ausgabe

Editorial

03Auf den Spuren der Täter(kostenlos)

hier kostenfrei herunterladen.

Ursachen & Motive

06Die dunkle Seite der Persönlichkeit

Gibt es einen gemeinsamen Nenner böser Charaktere? Laut Forschern spricht viel dafür.

12Interview: »Gewalt ist ein Teil unserer Natur«

Der forensische Psychiater Hans-Ludwig Kröber spricht über Rechtfertigungen für Verbrechen, Rückfallprognosen und Reintegration.

16Die Wurzeln der Aggression

Neurowissenschaftler ergründen, welche Hirnregionen Gewalt erzeugen. Damit wollen sie eines Tages Straftaten verhindern.

24Flammen der Frustration

Brandstifter legen aus den unterschiedlichsten Gründen Feuer. Pyromanie gehört allerdings eher selten dazu, wissen Kriminalpsychologen.

Amok

30Was Amoktäter antreibt

Eine Kriminologin las die Tagebücher von Amokläufern, sprach mit diesen sowie mit Opfern und dem Umfeld. Ihr Ziel: die Motive der Täter verstehen.

36Riskante Schlagzeilen

Um schreckliche Verbrechen wie Amoktaten zu erklären, präsentieren Medien oft vorschnell eine psychiatrische Diagnose. Das ist nicht nur vereinfacht, sondern auch gefährlich.

36Opfer zweiten Grades

Das Attentat auf Utøya 2011 hat viele Kinder und ihre Eltern traumatisiert. Hilfe benötigen vor allem jene, die sich schuldig fühlen.

Rechtspsychologie

42Verbrechen unter der Lupe

Wie verlässlich ist das Gedächtnis von Zeugen? Ist ein Täter schuldfähig? Ein Überblick über die Geschichte und aktuelle Erkenntnisse der Rechtspsychologie.

50Infografik: Psychologie im Gerichtssaal

Hungrige Richter urteilen besonders hart – und andere rechtswirksame Effekte.

52Die Gesichterprofis

In Zeiten flächendeckender Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen sind sie gefragter denn je: »Super-Recognizer«, die Gesichter verblüffend zielsicher wiedererkennen.

60Die Seele des Henkers

Die Arbeit in den Todestrakten von US-Gefängnissen belastet viele Beamte erstaunlich wenig – dank einer Reihe kognitiver Strategien.

Erkennen & Verhindern

66Eltern hinter Gittern

Kinder, deren Vater oder Mutter eine Freiheitsstrafe verbüßt, tragen ein hohes Risiko, später selbst kriminell zu werden. Ein Elterntraining in der Haft soll dem entgegenwirken.

74Gute Frage: Führen strengere Waffengesetze zu weniger Gewalt?

Der Politikwissenschaftler Steffen Hurka beantwortet, ob ein erschwerter Zugang zu Schusswaffen tatsächlich die Mordrate senkt.

76Die Gesinnungs-Profiler

Gefängnisse gelten als Brutstätten des Terrorismus. So genannte Strukturbeobachter sollen islamistische Gefährder und andere gewaltbereite Radikale rechtzeitig identifizieren.

82Wenn Zuhören Leben rettet

In der Justizvollzugsanstalt München vertrauen neu Inhaftierte Mitgefangenen ihre Nöte an. Das soll Suizide verhindern.

86Sind Sexualtäter therapierbar?

In deutschen Gefängnissen und forensischen Psychiatrien gibt es zahlreiche Therapieangebote für Sexualstraftäter. Ob sie wirken, ist unter Experten allerdings umstritten.

90Forschung Kompakt: Wer kommt am ehesten mit einem Mord davon?

Der CSI-Effekt auf dem Prüfstand: Hilft das Wissen aus Krimiserien dabei, eine Tat zu vertuschen?
Erschienen am: 22.05.2020

Kennen Sie schon …

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 3/2020

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 3/2020: Sprache

Sprache: Eine einzigartige Fähigkeit - Entwicklung: Wie Kinder das Sprechen lernen • Medizin: Skurrile Ausfälle durch Hirnschäden • Technik: Stimmen aus dem Computer

28/2020

Spektrum - Die Woche – 28/2020

In dieser Ausgabe widmen wir uns Goldschakalen in Deutschland, Covid-19 und der Frage, wie gesundheitsschädlich Übergewicht wirklich ist

26/2020

Spektrum - Die Woche – 26/2020

Was bedeuten Mutationen von Sars-CoV-2 für die Pandemie? Außerdem in dieser Ausgabe: Streit um die Wetterstation Lingen und ein Mann, der Zahlen nicht mehr sehen kann